»
fokus
26.04.2012
Mehrwertsteuer-Senkung bringt's
Die Deutsche Hotellerie profitiert von der Senkung der Mehrwertsteuer. Das zeigt eine neue wissenschaftliche Studie. Die Hoteliers investieren nun vermehrt.
Christine Künzler

Die deutschen Hoteliers und Wirte bezahlen seit Januar 2010 nur noch 7 statt 19% Mehrwertsteuer. Das wirkt sich positiv aus: Eine Studie der Fachhochschule Westküste zeigt, dass in den Jahren 2010 und 2011 rund 939,6 Mio. Euro in die Hotellerie investiert wurden. Neben Investitionen in Neuanschaffungen, Renovation, Um- und Anbau haben die 5194 befragten Unternehmer zudem 9,2 Mio. Euro in die Qualifikation ihrer Mitarbeitenden gesteckt. Rund 5426 Vollzeitmitarbeitende, 3763 Teilzeit-Mitarbeitende und 1929 zusätzliche Auszubildende sind in diesen zwei Jahren eingestellt worden. Auch im 2012 wird investiert: 827,5 Mio. Euro in die Infrastruktur und 6,4 Mio. Euro in die Mitarbeiter-Qualifikation.

Die Mehrwertsteuersenkung habe das Preis-Leistungs-Verhältnis der Hotels nachhaltig verbessert, schreibt der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Dehoga. Die Wettbewerbsfähigkeit der Branche sei mit der Anpassung des MWST-Satzes an jene anderer europäischer Länder international gestärkt worden. Profitiert von der Mehrwertsteuersenkung haben alle: die regionalen Handwerker und die Zuliefererindustrie von den Aufträgen, die Gäste von rund 1,6% günstigeren Zimmerpreisen und die Mitarbeitenden mit der Mitarbeiterförderung. «Ein echtes Konjunkturprogramm», fasst Dehoga-Präsident Ernst Fischer zusammen.

Was in Deutschland zum Erfolg führt, kann auch in der Schweiz funktionieren. Marc Kaufmann, Mitglied der Geschäftsleitung von hotelleriesuisse: «Die Studie verdeutlicht sehr gut, dass die Herabsetzung der Mehrwertsteuer ein adäquates Instrument zur Förderung der Hotellerie ist. Leider hat das Schweizer Parlament diesen Frühling genau diese Massnahme verworfen.» Deshalb sei es nun für die Branche umso essenzieller, dass zumindest die Weiterführung des Sondersatzes für Beherbergungsleistungen bis zu der Einführung eines Zweisatzmodells gewährleistet sei. «Nur so kann die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber dem Ausland garantiert werden.»

  
aktuelle Ausgabe der htr
hoteljob.ch - Stelleninserate
htr immobilienbörse

Die Online-Plattform für Hotel- und Restaurant­immo­bilien