»
golfplatzprojekt «herrenberg»
28.11.2010
Keine Golfplatzzone in Bergdietikon
Das umstrittene Projekt für einen Golfplatz in Bergdietikon (AG) im Bezirk Baden hat Schiffbruch erlitten. Das Stimmvolk verwarf am Sonntag in einer Referendumsabstimmung eine Teiländerung der Nutzungsplanung und die Schaffung einer Golfplatzzone hauchdünn.

Die Vorlage scheiterte mit 692 Nein- zu 651 Ja-Stimmen. Die Stimmbeteiligung betrug 77,68 Prozent. Damit stiess das Volk in der Referendumsabstimmung den Entscheid der Gemeindeversammlung um. Der Gemeinderat (Exekutive) kämpfte für das Projekt.

Gegner mit Referendum erfolgreich
Im Juni hatten die Stimmberechtigten an der Gemeindeversammlung mit 321 Ja- zu 294 Nein-Stimmen die Anpassung der Nutzungsplanung noch knapp gutgeheissen. Das Land sollte von der Landwirtschaftszone in eine Spezialzone Golf umgewandelt werden. Der Verein «NoGolf Herrenberg» hatte gegen den Entscheid das Referendum ergriffen.
 
Stadt Zürich ist Landbesitzerin

Die Golfplatz Herrenberg AG wollte in Bergdietikon einen rund 93 Hektar grossen 18-Loch-Golfplatz errichten. Von dieser Landfläche gehören 25 Hektar der Stadt Zürich.
 
Das Zürcher Stadtparlament hatte im vergangenen April mit 77 Ja- zu 44 Nein-Stimmen ein Postulat überwiesen, wonach das stadteigene Landwirtschaftsland nicht umgenutzt werden soll. (npa/sda)

  
aktuelle Ausgabe der htr
hoteljob.ch - Stelleninserate

hoteljob.ch das Stellenportal für die Hotellerie, Gastronomie und den Tourismus mit monatlich über 410‘000 Seitenzugriffen.

Aktuelle Jobs auf hoteljob.ch:
htr immobilienbörse

Die Online-Plattform für Hotel- und Restaurant­immo­bilien