Ein Highlight der Hotelmanagement-Ausbildung an der SSTH ist die sogenannte «Concept Week», in der die Studierenden selbstständig Gastrokonzepte planen und umsetzen. Das Pop-Up Restaurant ist das Abschlussprojekt der Klassen im 4. Semester. Ganz im Sinne eines praxisorientierten Unterrichts wenden die Studierenden der SSTH Hotelfachschule Passugg ihr theoretisches Wissen immer wieder im realen Hospitality-Umfeld an. Geboten beim zweitägigen Pop-up Restaurant werde eine Fusion der europäischen und asiatischen Küche, untermalt mit italienischen Weinklassikern, schreibt die Swiss School of Tourism and Hospitality (SSTH) in einer Medienmitteilung.

Vom 23. bis 25. Mai laden die Studierenden im Rahmen ihres Lehrplans zu einer kulinarischen Reise ein, von Europa bis Asien. Das Essen des Pop-up Restaurants ist ebenso exquisit wie die Location. Das Gartenatelier Zuber in Domat/Ems mit seinem romantischen Jugendstil-Glashaus und dem zeitgenössisch gestalteten Park wird zum Treffpunkt der Gourmets und Gartengeniesser. Angeboten werden an allen drei Tagen ein Mittags- und ein Abendmenu. Der 3-Gänge Business Lunch kostet 34.- Franken. Am Abend laden die Studierenden zu einem 4-Gänge Gala Dinner inkl. Apéritif à 74.- Franken ein. (htr)


SSTH Swiss School of Tourism and Hospitality AG
Seit 50 Jahren gehört die Swiss School of Tourism and Hospitality (SSTH) zu den führenden Hotelfachschulen in der Aus- und Weiterbildung von Fach- und Führungskräften für die Hotellerie und Gastronomie. Jugendlichen und jungen Berufsleuten bietet die Hotelfachschule in Passugg ein breites Spektrum: von der beruflichen Grundbildung über die Höhere Berufsbildung (Dipl. HF-Abschluss) bis hin zum akademischen Bachelor (delivered by Ecole hôtelière de Lausanne).

Die eidgenössische Anerkennung sowohl der deutschen als auch englischen Diplomabschlüsse ist in der Schweiz einmalig und garantiert den Studierenden eine hohe Akzeptanz im nationalen als auch internationalen Markt und eine Vielzahl beruflicher Chancen. Das Fördern und Entwickeln von Persönlichkeiten mit ausgeprägtem Flair für Gastfreundschaft, hohem professionellem Wissen und Können sowie Passion für Gäste und Service sind weitere wichtige Kernwerte, welche den Studierenden mit der Ausbildung vermittelt werden. Das Schulhotel in Passugg bietet sowohl Schweizern wie auch Studierenden aus über 20 Ländern ein einmaliges Campus-Ambiente. Die SSTH gehört seit 2013 zur Ecole hôtelière de Lausanne Group.