Ziel ist es, dass Passanten auf spielerische Weise die Robotertechnologie ausprobieren können, wie die SBB in ihrem Blog vom Dienstag schreibt. Neben Snacks bietet «Mario» den Neugierigen auch die Möglichkeit, ein Spiel zu spielen und Fragen zu beantworten.

«Mario» soll nur der Anfang sein. Die SBB will den Zürcher Hauptbahnhof bis April 2019 zum «persönlichsten und digitalsten Bahnhof» der Welt machen. Dies stellte die SBB anlässlich der «Digitalswitzerland Challenge» in Aussicht. Dabei handelt es sich um einen Digitalisierungs-Wettbewerb, an dem zahlreiche Schweizer Unternehmen mitmachen. (sda/pt)