Die neue «Red Run» Piste durfte am Mittwoch erstmals befahren werden. Die offizielle Eröffnungsfeier fand im Beisein von Medienschaffenden und Gästen aus Politik, Wirtschaft und Tourismus statt. An der Medienkonferenz erläuterte Marcel Bach, VR-Präsident von Glacier 3000, die Bedeutung dieser neuen Piste: «Der Red Run ist ein wichtiger Schritt für Glacier 3000, denn er trägt zur Angebotserweiterung und Attraktivität des Skigebiets bei. Gletscherskigebiete gewinnen dank der Schneesicherheit an Bedeutung und dies ist auch für die Feriendestination Gstaad ein sehr bedeutsames Argument.»

Die «Red Run» Piste ist 8 Kilometer lang und führt von Scex Rouge auf 3000 Meter hinunter nach Reusch auf 1300 Meter. Das maximale Gefälle beträgt 40%.

Im Anschluss an die Konferenz durften die Medienvertreter und Gäste ein traditionelles Käsefondue geniessen, für musikalische Unterhaltung sorgte das Orchester Bernard Henchoz. Als Höhepunkt der Eröffnungsfeier schnallten sich am Nachmittag zahlreiche Anwesende die Skis an und konnten zum ersten Mal die Red Run Piste hinuntergleiten. (htr/pt)