Das Hotel Scheuble in Zürichs Zentrum verfügt über 60 komplett neu gestaltete Zimmer auf fünf Etagen. Dabei ist die feine Handschriftder Besitzerfamilie Scheuble deutlich sichtbar. Diese will bezüglichKomfort und Service bei den Gästen keinerleiWünsche offen lassen.

Für das Konzept und die Umsetzung der grosszügigen Lobby,zeichnet das international tätige Innenarchitektur-und Designbüro «Fischbach&Aberegg» verantwortlich.Der Mid-Century-Style prägt die neue Lobby, denWintergarten sowie den gesamten Empfangsbereich.Gekonnt und mit viel Gefühl wurden Struktur, Materialienund Licht kombiniert und verleihen dem Raum einen unvergleichlichenCharakter.

Die Besitzerfamilie liess schon so manchen Gastrobetriebaufblühen, unter anderem das Metropol, mit dem Dancing«La Ferme», das «Gaslight» im Niederdorf, das «Bauschänzli»sowie das Jazzlokal «Africana». Eine Fotoretrospektive mitunzähligen Bildern sowie Requisiten aus diesen Epochen,führen Hotelgäste und Besucher durch eine unerwarteteund spannende Zeitreise.

Beat Scheuble, Privathotelier in dritter Generation, schwärmt:«Wir haben mit dem Hotel Scheuble ein modernes undliebevolles Juwel mit viel Ausdruckskraft geschaffen.Ich bin überzeugt, dass die Gäste unser Konzept annehmenund es mögen werden. Besonders freue ich michdarauf, nicht nur Hotelgästen einen Platz zum Verweilenanzubieten, sondern auch den Zürcherinnen und Zürchern,welche jederzeit herzlich willkommen sind. Mit dem HotelScheuble wollen wir zeigen, dass Altehrwürdiges und Modernesim Einklang der Zeit stehen können. Wir sind bereitfür die vierte Generation.»

Geführt wird der ehemalige «Zähringerhof» und heutige Stadtzürcher 3-Sterne-Betrieb von General Manager Henrik John Hansen, der die Leitung im verangenen Herbst übernommen hat. (htr)