Das Lenkerhof Gourmet Spa Resort konnte im Jahr seines 15-jährigen Bestehens sowohl die Zimmerauslastung als auch den Umsatz um 10 Prozent auf neue Rekordwerte steigern, wie das Hotel am Donnerstag mitteilen liess. Als Hauptgründe für das positive Ergebnis nennt Hoteldirektor Jan Stiller die «ausgezeichnteten Mitarbeiter, die treuen Gäste und die kontinuierlichen Investitionen in Qualität und Infrastruktur».

Ein weiterer wichtiger Faktor sei die strategische Ausrichtung auf den Heimatmarkt: «94 Prozent der Buchungen stammten 2017 von Gästen aus der Schweiz, wobei es für rund 60 Prozent nicht der erste Besuch im Lenkerhof war.» Auffallend sei dabei, dass die Zahl der Gäste aus der Romandie weiter gestiegen ist. «Mittlerweile schreiben wir jede zweite Mail auf Französisch», sagt Stiller.

Erstmals Hochzeiten auf dem Bühlberg
Auch im MICE- und im Food & Beverage-Bereich habe der Lenkerhof seine Budgetziele 2017 übertroffen. Der Umsatz im À-la-carte-Restaurant «Oh de Vie» stieg beispielsweise um 20 Prozent, und im MICE-Bereich sei die Tendenz erkennbar, das wieder vermehrt mehrtägige Events durchgeführt werden.

Zum Umsatzwachstum beigetragen habe zudem das zum Lenkerhof gehörende Bergrestaurant Bühlberg, welches 2017 erstmals als Hochzeits-Location vermarktet wurde. (htr/pt)