Im aktuellen Green Globe-Report 2017 ist die Schweizer Hotelgruppe als «globaler Nachhaltigkeitsprimus» ausgewiesen. Über 50 Prozent der Betriebe wurden weltweit mit dem hohen «Gold-Status» zertifiziert. Das ist die höchste Auszeichnung, die nur Hotels und Resorts erlangen, die bereits seit mehr als fünf Jahren im Programm sind.

Die mit dem «Gold-Status» zertifizierten Hotels wurden mit über 385 strengen Indikatoren und Kriterien auf Nachhaltigkeit geprüft und haben konstant die Standards erfüllt oder sogar übertroffen. «Für Mövenpick Hotels & Resorts ist dieses Jahr ein sehr wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit», erläutert Guido Bauer, CEO von Green Globe. «Die umfängliche Zertifizierung mit dem ‹Gold-Status› ist ein echtes Indiz dafür, dass sowohl Management als auch Mitarbeiter ein kontinuierliches Engagement zeigen, um das Beste für unseren Planeten und die Menschen zu tun. Nachhaltigkeit ist hier in der operationellen Struktur regelrecht eingewoben.»

Green Globe steht seit 25 Jahren für höchste Standards bei nachhaltiger Zertifizierung in der Reise- und Tourismusbranche. Die wesentliche Anforderung an die Hotels ist es, einen aktiven Umweltmanagementplan zu erarbeiten, der umweltpolitische, gesellschaftliche und arbeitgeberbezogene Praktiken berücksichtigt. In jedem zertifizierten Hotel gibt es zur Umsetzung dieses Planes ein «Green Team». Darüber hinaus finden unabhängige und regelmässige Überprüfungen der verschiedenen Punkte statt. 

Die Schweizer Hotelgruppe will auch künftig in die Nachhaltigkeit investieren. So habe sich das Unternehmen für das kommende Jahr 2018 hohe nachhaltige Ziele für die neuen und existenten Hotels gesetzt, so Olivier Chavy, President & CEO, Mövenpick Hotels & Resorts. «Ich bin extrem stolz auf unsere Ergebnisse in 2017, mit unserem Green Globe  ‹Gold-Status› haben wir den Benchmark für nachhaltige Hotelpraktiken erreicht. Aber als Firma ruhen wir uns nicht auf den Lorbeeren aus, sondern werden auch im nächsten Jahr sicherstellen, dass unsere neuen und bestehenden Hotels nicht nur die Standards einhalten, sondern sie noch verbessern.» (htr/npa)