Bei der ersten rein digitalen Ausgabe ihres Jahresberichts habe Schweiz Tourismus (ST) bewusst auf eine hierarchische Inhaltsstruktur und gezielte Leserführung verzichtet. Die Leserschaft werde so dazu eingeladen, intuitiv und suchmaschinengeführt durch die Inhalte auf der Website zu surfen und den für sie selber interessantesten Content zu entdecken.

Unter report.stnet.ch könne man mit dem gewünschten Suchbegriff alle Informationen aus dem Jahresbericht finden – von der Bilanz über Logiernächtestatistiken und Aktivitäten in den Märkten bis hin zu den Kampagnen. Selbstverständlich gebe es aber trotzdem auch ein Inhaltsverzeichnis. Dieses erlaube einen umfassenden Überblick, alphabetisch oder nach Rubriken geordnet.

Im Zentrum der Site stünden die visuelle Inszenierung der Suche und die direkte Ansprache der Besucher. Das schaffe zusammen mit dem leichten Design und den klaren Hierarchien schnelle und vielseitige Zugänge zu den aufwändig aufbereiteten und multimedialen Inhalten. Abgerundet werde diese durch Kommentare und Interviews, unter anderem von Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann. Die Informationen sind auch auf Smartphone oder Tablet lesbar.

Realisiert wurde der Geschäftsbericht 2017 gemeinsam mit der Agentur-Gemeinschaft Srsly und Sanerstudio in Zürich. Diese war im Rahmen eines Agenturwettbewerbs ausgewählt worden. (htr/pt)