»
hotelkette
16.02.2017
Best Western will in der Schweiz wachsen
Nachdem die Best Western Hotels Central Europe GmbH sich im vergangenen Jahr in zehn Ländern neu aufgestellt und einen globalen Markenrelaunch vollzogen hat, stehen die Zeichen auf Wachstum. Das Geschäftsjahr 2016 wurde auch in der Schweiz mit einem Umsatzzuwachs abgeschlossen.

Im Jahr ihres 70-jährigen Jubiläums standen 2016 bei der Marke Best Western weitreichende Veränderungen an. Die Marke individueller Hotels hat sich im vergangenen Jahr neu aufgestellt. «Die Integration der vormals getrennten Regionen hat sehr gut geklappt und wir konnten durch das forcierte grenzüberschreitende Marketing Umsatzsteigerungen in allen Ländern generieren», so Marcus Smola, Geschäftsführer der Best Western Hotels Central Europe GmbH.

Portfolio soll ausgebaut werden
In der Schweiz gehören derzeit 17 Hotels zur Marke. Diese Häuser konnten im vergangenen Jahr einen von Best Western vermittelten Logisumsatz von insgesamt 13,65 Mio. verzeichnen, was einem Plus gegenüber dem Vorjahr von 28,76 Prozent entspricht.

Best Western Hotels Central Europe hat sich in der Schweiz zum Ziel gesetzt, das aktuelle Portfolio auszubauen, schreibt die Pressestelle in einer Mitteilung. Ziel sei es, das Hotelportfolio in der Schweiz in den kommenden Jahren zu verdoppeln und weitere Umsatzsteigerungen für die Hotels zu erzielen. (htr/og)

  
aktuelle Ausgabe der htr

» epaper
» abo
» archiv
» mediadaten

Die htr erscheint neu 14-täglich.

hoteljob.ch - Stelleninserate
htr immobilienbörse

Die Online-Plattform für Hotel- und Restaurant­immo­bilien