»
wiedereröffnung
19.01.2018
«Glacier» in Grindelwald vor der Wiedereröffnung
Seit Ostern 2017 wird das Boutique-Hotel & Restaurant Glacier in Grindelwald einer umfangreichen Renovation unterzogen. Die Eröffnung ist auf April geplant. Die Gastgeber und Besitzer des Hauses Justine und Jan Pyott streben mit Umbau und gebotenem Service eine 4-Sterne-Klassifizierung an.

Justine und Jan Pyott haben im Oktober 2016 das Hotel Restaurant Glacier in Grindelwald von den langjährigen Gastgebern und Besitzern Margrit und Ueli Kaufmann übernommen. Die neuen Inhaber wollen dem 150-jährigen Traditionshaus neuen Schub verleihen. Im Frühling 2017 starteten sie mit dem Umbau des Hauses. «Wir möchten das Hotel im Boutique-Segment positionieren, und hoffen auf 4 Sterne nach dem Klassifikationsprozess», so die beiden Quereinsteiger.

Der gebürtige Bieler Jan Pyott ist 36 Jahre alt und hat in Los Angeles ein Business-Studium absolviert. Er war bis anhin Profi Cross-Triathlet. Seine Frau Justine ist gebürtige Pariserin. Die 27-Jährige hat in Holland ein Business-Studium absolviert und war bei Grindelwald Tourismus tätig.

Im April will das neue Gastgeberehepaar das «Glacier» wiedereröffnen. Neben den Renovationsarbeiten an der Süd- und Westseite des Gebäudes kam ein Erweiterungsbau hinzu. Der Eingang wurde mit einer neuen Lounge und einem Restaurant nach Westen verlegt. Das Restaurant liegt neu eine Etage tiefer. Hinzu gekommen sind ein Spa, ein Weinkeller, ein Aufzug und neun neue Zimmer.

Die insgesamt 28 Zimmer und Suiten tragen die Handschrift der Architektin Francesca Alder von der Thuner Bofor Design GmbH. Sie brachte eine Mischung aus Tradition und zeitgenössichem Design in die Räumlichkeiten. Sämtliche Zimmer bieten eine direkte Aussicht auf die Berner Oberländer Bergwelt mit Eiger und Wetterhorn bis Bussalp.

Das Restaurant verfügt über 55 Plätze und wird von Küchenchef Jonas Messer geleitet. Der 27-Jährige war in den Restaurants Benacus und Stadthaus von René Schudel in Untersee (BE) als Chefkoch tätig.

Für private Veranstaltungen stellen Justine und Jan Pyott ihren Weinkeller zur Verfügung. Brettspiele oder «ernsthafte» Meetings finden im sogenannten «Brainstorming»-Raum statt.

Zusätzlich verwöhnen lassen können sich die Gäste künftig im Massageraum, Wellnessbereich mit Sauna, Hammam und Aussenwhirlpool mit Blick auf die Eigernordwand. Sportlichen und aktiven Gästen steht ein Fitnessraum sowie gegen Aufpreis High-End- und E-Bikes zur Auswahl. Willkommen heisst das Hotel auch Hunde, wie es in einer Mitteilung heisst.

Im ganzen Haus ist der Gast mit High-Speed-Wlan verbunden und profitiert auch in den Zimmern von den neusten technischen Ausrüstungen wie iPad, Apple TV, HDTV. (htr)

  
aktuelle Ausgabe der htr

» epaper
» abo
» archiv
» mediadaten

Die htr erscheint neu 14-täglich.

htr immobilienbörse

Die Online-Plattform für Hotel- und Restaurant­immo­bilien