»
auszeichnung
17.05.2017
Thuner Hotel gewinnt «Prix Versailles» für Innenarchitektur
Das Hotel Spedition in Thun gewinnt den Unesco-Weltpreis «Prix Versailles» in der Kategorie Innendesign. Ende April wurde es bereits als Hotel mit dem schönsten Interieur Europas ausgezeichnet.

Nach der europaweiten Auszeichnung Ende April gewann das Boutique-Hotel Spedition aus Thun nun auch den Weltpreis: An der Preisverleihung am Unesco-Hauptsitz in Paris durften die Verantwortlichen den Unesco-Preis «Prix Versailles» für das schönste Hotel-Interieur entgegennehmen.

Zur grossen Überraschung des Thuner Gastronomen Daniel Mani, der das Boutique-Hotel zusammen mit Manuela Mani, Adrian Tschanz sowie Günter und Manfred Weilguni betreibt, gewann das Hotel Spedition an der Award Gala in Paris den Weltpreis. Damit setzte sich das kleine Hotel aus Thun gegen 70 andere Hotels, Geschäfte und Restaurants auf allen Kontinenten dieser Welt durch.

Verantwortlich für das ästhetische Innenleben im historischen Gebäude waren Erik Nissen Johansen und Alexandra Lebelle von «Stylt Trampoli» aus Göteborg. Die schwedischen Designer haben mit viel Gespür ein Hotel im ehemaligen Speditionsgebäude der Gerberkäse AG entworfen und eingerichtet.

Daniel Mani beschreibt die Arbeit der schwedischen Design-Agentur als unkonventionell und ästhetisch. Stylt Trampoli wurde bereits mehrfach mit Designpreisen für ihre Arbeiten ausgezeichnet. Mit dem Gewinn des Prix Versailles verhelfen sie dem Hotel Spedition aus dem Berner Oberland zu internationaler Bekanntheit. (htr/og)

  
aktuelle Ausgabe der htr

» epaper
» abo
» archiv
» mediadaten

Die htr erscheint neu 14-täglich.

htr immobilienbörse

Die Online-Plattform für Hotel- und Restaurant­immo­bilien