»
spanische küche
15.09.2016
Neueröffnung des «Bolero» in Luzern
Anfang September wurde das Bolero Restaurante im Cascada Hotel in Luzern nach rund zehnwöchiger Umbauzeit wiedereröffnet. Das «Bolero» ist dreigeteilt in eine Weinlounge, einen Tapas-Bereich und in einen à la carte-Restaurantbereich.

Das spanische Bolero Restaurante hat nach wochenlangem Umbau Anfang September neu eröffnet. Im Innern des Restaurant steht eine Buffetinsel mit einem innovativen Selbstbedienungs- bzw. Bedienungskonzept und mit einer Frontcooking-Station.

Entworfen wurde das Raumkonzept durch das Architekturbüro Ligno in-Raum AG in Emmen/Luzern. Mit einer bunten Farbgestaltung und modern interpretierten maurischen Ornamenten werde das Temperament Spaniens in jeden Winkel des Restaurants gebracht, heisst es in einer Medienmitteilung des Bolero Restaurante. In Anlehnung an den Namen Bolero prägen Silhouetten tanzender Paare und spanische Fächer den Raum.

Das Bolero wird auch als Hotelrestaurant genutzt und hat darum verschiedene Funktionen zu erfüllen. Laut Mitteilung können dank der räumlichen Dreiteilung Angebotserweiterungen gemacht werden wie beispielsweise wechselnde warme Frühstücksgerichte und am Abend das neue «Pincho»-Tapas-Buffet.

Mit dem «Tapeo» lanciert das Bolero Restaurante ein grosses Tapas-Abendessen in vier Gängen. Es bestehe aus kalten «Pincho»-Tapas à discrétion vom Buffet, sechs warmen Tapas und einer Tapas-Dessertvariation. Eine weitere Neuheit sei Paella según su deseo: An der Frontküche werden die Paellas mit Zutaten nach Wunsch des Gastes zubereitet.

Zudem werden Speisekarten in Form von iPads eingesetzt. Damit können die Gäste die Gerichte und Getränke anhand von Fotos einfacher und lustvoller aussuchen. Die App biete dem Gast Zusatzinformationen wie beispielsweise Allergieverträglichkeit, Inhaltstoffe der Speisen oder Wissenswertes zu den Weinen. (htr/mma).

  
aktuelle Ausgabe der htr

» epaper
» abo
» archiv
» mediadaten

Die htr erscheint neu 14-täglich.

htr immobilienbörse

Die Online-Plattform für Hotel- und Restaurant­immo­bilien