»
zwischenbilanz
22.11.2016
Aevis Victoria mit Umsatzrückgang nach neun Monaten
Der Umsatz der Privatspitäler- und Hotelgruppe Aevis Victoria ist in den ersten neun Monaten 2016 von 373,0 Millionen auf 367,8 Millionen Franken gesunken. Der Rückgang ist auf den Verkauf des Hotels Palace in Luzern Ende 2015 zurückzuführen.

Der Immobilienfonds Credit Suisse Real Estate Fund Hospitality (CS REF Hospitality) verkaufte im Dezember 2015 das Luzerner 5-Sterne-Haus an den chinesischen Investor Yunfeng Gao.

Auf vergleichbarer Basis zum Vorjahr hätte der Umsatz um gut 2 Prozent zugelegt, teilte Aevis Victoria am Dienstag mit. Das organische Wachstum im Spitalsegement habe in den ersten neun Monaten 2,8 Prozent betragen.

Aevis Victoria geht davon aus, mit den gegenwärtigen Beteiligungen im Geschäftsjahr 2016 einen Bruttoumsatz von rund 600 Millionen Franken zu erwirtschaften.

Ab dem 1. November werde die Générale Beaulieu Holding konsolidiert, heisst es in der Medienmitteilung weiter. Die Genfer Clinique Générale Beaulieu, deren Kauf Mitte September bekannt gegeben wurde, erziele einen Jahresumsatz von fast 90 Millionen Franken.

  
aktuelle Ausgabe der htr

» epaper
» abo
» archiv
» mediadaten

Die htr erscheint neu 14-täglich.

hoteljob.ch - Stelleninserate
htr immobilienbörse

Die Online-Plattform für Hotel- und Restaurant­immo­bilien