»
käse
4.07.2017
«Glarner Alpkäse» ist nun auch in der EU geschützt
Die Bezeichnung «Glarner Alpkäse» ist nun auch in der EU geschützt. Die Schweiz und die EU haben einen Beschluss zum Schutz der Bezeichnung unterzeichnet, wie das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) mitteilte.

Die Schweizer Bezeichnung «Glarner Alpkäse» (GUB) werde damit neu auch in der EU gegen jegliche Nachahmung oder missbräuchliche Verwendung geschützt. Wie bereits im Vorfeld angekündigt, werde die Schweiz neben der bereits geschützten Schweizer Bezeichnung «Gruyère» (GUB) neu auch die gleichlautende französische Bezeichnung «Gruyère» (GGA) auf ihrem Territorium schützen. Die Schweiz wird gemäss dem Beschluss des Gemischten Ausschusses für Landwirtschaft, der am 1. Juli in Kraft getreten ist, rund 170 neue EU-Bezeichnungen auf ihrem Territorium schützen.

Das Abkommen der Schweiz und der EU zur gegenseitigen Anerkennung der geschützten Ursprungsbezeichnungen (GUB) und der geschützten geografischen Angaben (GGA) schützt bereits bekannte Schweizer Bezeichnungen wie «Bündnerfleisch» oder «Tête de Moine». Es sieht vor, dass regelmässig auch neu eingetragene GUB und GGA der Parteien ins Abkommen aufgenommen werden können. (sda/og)

  
en français

htr hotel revue - Das Onlineportal der Schweizer Fachzeitung für Tourismus htr.ch – News aus der Tourismusbranche
   
 »
aktuelle Ausgabe der htr

» epaper
» abo
» archiv
» mediadaten

Die htr erscheint neu 14-täglich.

hoteljob.ch - Stelleninserate
htr immobilienbörse

Die Online-Plattform für Hotel- und Restaurant­immo­bilien
aktuelle Ausgabe der htr

» epaper
» abo
» archiv
» mediadaten

Die htr erscheint neu 14-täglich.

hoteljob.ch - Stelleninserate
htr immobilienbörse

Die Online-Plattform für Hotel- und Restaurant­immo­bilien