»
glückspiele
16.05.2017
Grand Casino Luzern steigert Konzerngewinn um 9,3 Prozent
Die Grand Casino Luzern Gruppe hat ihren Konzerngewinn im vergangenen Jahr um 9,3 Prozent auf 1,19 Millionen Franken gesteigert – trotz steigender Konkurrenz. 2016 versuchten zudem wieder leicht mehr Besucher ihr Glück im Luzerner Casino.

In Anbetracht der zunehmenden Konkurrenz im Ausland und im Internet konzentrierte sich die Grand Casino Luzern Gruppe auf die Gestaltung eines innovativen Spiel- und Unterhaltungsangebots. Diese Anstrengungen zahlten sich aus, wie die Grand Casino Luzern Gruppe am Dienstag mitteilte.

So erwirtschaftete die Gruppe bei einem Ertrag von 47,24 Millionen Franken einen Gewinn von 1,19 Millionen Franken. Im Spielbereich wurde mit 214'000 Gästen (2015: 213'400) ein Bruttospielertrag von 35,97 Millionen Franken und somit gegenüber dem Vorjahr eine leichte Verbesserung erzielt. An die AHV flossen praktisch unverändert 16,14 Millionen Franken an Spielbankenabgaben.

Bei der Holding Kursaal-Casino AG Luzern resultierte bei einem Ertrag von 5,16 Millionen Franken ein um 0,16 Millionen Franken höherer Gewinn von 1,07 Millionen Franken.

Gemäss Medienmitteilung profitierten von der positiven Entwicklung auch die Unterhaltungs- und Gastronomiebereiche Casineum, Olivo und Seecafe sowie der Panoramasaal. Die Aktionäre sollen eine unveränderte Dividende von 12 Franken pro Aktie und Genussschein erhalten. (sda/npa)

  
aktuelle Ausgabe der htr

» epaper
» abo
» archiv
» mediadaten

Die htr erscheint neu 14-täglich.

hoteljob.ch - Stelleninserate
htr immobilienbörse

Die Online-Plattform für Hotel- und Restaurant­immo­bilien