»
weinlese
17.10.2017
Schaffhauser und Thurgauer Weinbauern fahren kleinen Jahrgang ein
Möglicherweise werde der Jahrgang 2017 «einer der kleinsten der letzten Jahre», wie die Fachstelle Weinbau SH/TG mitteilte. Gemäss aktuellem Meldestand fehlt in den Kantonen Schaffhausen und Thurgau rund ein Drittel der Menge eines normalen Rebjahres.

Die exakte Bilanz liegt noch nicht vor. Denn noch treffen derzeit täglich die offiziellen Weinlese-Attestmeldungen auf der Fachstelle ein. Doch absehbar sei bereits, «dass die Mengen deutlich unterdurchschnittlich sein werden». Es gibt laut der Fachstelle Weinbau SH/TG aber auch gewisse Lichtblicke. Die gemessenen Zuckerwerte seien allgemein erfreulich. Und in einzelnen Gemeinden habe entgegen den Erwartungen und «dank sehr wüchsigem Wetter, grossen Trauben und ohne Hagelschäden praktisch ein Vollherbst resultiert».

Das Rebjahr 2017 wird laut des aktuellen «Weinreben-Mails» der Fachstelle als «wirtschaftlich eher schwierig» in die Annalen eingehen. Dies einerseits wegen der tiefen Erträge, andererseits wegen des grossen Arbeitsaufwandes über die ganz Saison hinweg. (sda/og)

  
aktuelle Ausgabe der htr

» epaper
» abo
» archiv
» mediadaten

Die htr erscheint neu 14-täglich.

hoteljob.ch - Stelleninserate

hoteljob.ch das Stellenportal für die Hotellerie, Gastronomie und den Tourismus mit monatlich über 410‘000 Seitenzugriffen.

Aktuelle Jobs auf hoteljob.ch:
htr immobilienbörse

Die Online-Plattform für Hotel- und Restaurant­immo­bilien