»
bergbahnen
14.06.2017
Stellungnahme zum Toggenburger Bergbahnenstreit
An der Junisession nahm Volkswirtschaftsdirektor Bruno Damann Stellung zum Konflikt rund um den unfreundlichen Übernahmeversuch durch die Toggenburger Bergbahnen.

Während der Beratung der Rechnung 2016 kritisierte der Wattwiler SP-Kantonsrat Christoph Thurnherr die Auseinandersetzung zwischen den beiden Bergbahnen im Toggenburg. Der Streit war vor rund zwei Wochen durch ein unfreundliches Übernahmeangebot eskaliert. Die Toggenburger Bergbahnen hatten in einem Inserat ein Kaufangebot für Aktien der Bergbahnen Wildhaus platziert.

Dazu dürfe der Chef des Volkswirtschaftsdepartements nicht schweigen, forderte Thurnherr Regierungsrat Bruno Damann zu einer Stellungnahme auf.

Die Auseinandersetzung im Toggenburg sei «nicht sehr angenehm», stellte Damann fest. Klar sei aber auch, dass das gemeinsame Ticket der beiden Bergbahnen noch bis 2019 festgeschrieben sei.

Man haben bisher «nicht nichts unternommen», betonte der CVP-Regierungsrat. Es habe bereits Gespräche zwischen ihm und den Beteiligten gegeben. Sie fänden aber im Hintergrund und vertraulich statt, stellte er klar.

Damann räumte ein, dass die Einflussmöglichkeiten des Kantons beschränkt seien: Man besitze keine Aktien der Bergbahnen und sei auch nicht finanziell beteiligt. Er hoffe, dass die Beteiligten wieder zur Vernunft kämen. «Kein Skifahrer sieht ein, wieso es am gleichen Berg zwei Tarife geben soll», sagte er. (sda/npa)

  
aktuelle Ausgabe der htr

» epaper
» abo
» archiv
» mediadaten

Die htr erscheint neu 14-täglich.

hoteljob.ch - Stelleninserate

hoteljob.ch das Stellenportal für die Hotellerie, Gastronomie und den Tourismus mit monatlich über 410‘000 Seitenzugriffen.

Aktuelle Jobs auf hoteljob.ch:
htr immobilienbörse

Die Online-Plattform für Hotel- und Restaurant­immo­bilien