»
luftverkehr
20.11.2017
Swiss übernimmt zwei Dutzend Belair-Piloten
Nach dem Aus der Fluggesellschaft Belair im Zuge des Untergangs der deutschen Air Berlin können zwei Dutzend Piloten aufatmen: Sie werden von der Swiss übernommen.

Die Swiss habe in intensiven Verhandlungen mit der Pilotengewerkschaft Aeropers eine Lösung gefunden, 24 Piloten der Belair eine Anstellung anzubieten, erklärte Swiss-Sprecher Stefan Vasic auf Anfrage zu einem entsprechenden Artikel der «SonntagsZeitung». Damit leiste die Swiss einen Beitrag zum Erhalt der Pilotenarbeitsplätze in der Schweiz.

Laut der «SonntagsZeitung» übernehmen die Swiss und ihre Tochter Edelweiss insgesamt rund 30 Piloten der Belair. Der Mehrbedarf an Piloten entstehe, weil die beiden Airlines wachsen und zusätzliche Stecken betreiben würden, hiess es. Ende Oktober hatte die Belair ihren Flugbetrieb eingestellt und die Liquidation eingeleitet. Damals hiess es, dass etwa 220 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verlieren würden. Nun haben rund 30 Piloten eine neue Stelle gefunden. (sda/og)

  
aktuelle Ausgabe der htr

» epaper
» abo
» archiv
» mediadaten

Die htr erscheint neu 14-täglich.

hoteljob.ch - Stelleninserate
htr immobilienbörse

Die Online-Plattform für Hotel- und Restaurant­immo­bilien