»
öffentlicher verkehr
23.03.2018
Testphase mit selbstfahrendem Shuttle-Bus in Zug
In Zug beginnen Testfahrten mit einem selbstfahrenden Shuttle-Bus, der in das bestehende Verkehrs- und Mobilitätssystem integriert werden soll. Zunächst lernt der Bus die Strecke kennen.

Ab dem 25. März ist der selbstfahrende Shuttle unterwegs. Er verkehrt zwischen dem Bahnhof Zug und dem Technologiecluster Zug, wie die SBB am Freitag mitteilte. Der Shuttle wird von Aufsichtspersonen begleitet. Diese sorgen dafür, dass das Gefährt vom restlichen Verkehr abgeschirmt ist. Die ersten Testfahrten dienen dem Mapping, also dem Erfassen der Strecke.

Mit weiteren Tests soll das Betriebskonzept erstellt werden. Dabei geht es beispielsweise um die Reaktion des Fahrzeugs auf das reale Umfeld oder die tatsächliche Fahrtdauer mit Stopps an Haltestellen. Falls diese Phase erfolgreich verläuft, wird der Pilotbetrieb erweitert. Ausgewählte Testgruppen können dann das Fahrzeug nutzen. Ziel des Projekts ist es, aufzuzeigen, wie selbstfahrende Shuttles sinnvoll in das Mobilitätsangebot der Stadt Zug integriert werden können.

Der selbstfahrende Shuttle ist ein gemeinsames Projekt von SBB, Mobility, Zugerland Verkehrsbetriebe AG, Stadt Zug und Technologiecluster Zug. Mittlerweile gibt es in verschiedenen Schweizer Städten Erfahrungen mit führerlosen Bussen. Angekündigt wurde das Zuger Projekt bereits vor rund einem Jahr. Allerdings kam es zu Verzögerungen, weil der deutsche Fahrzeugtyp «Olli» den Anforderungen nicht genügte und durch das französische Modell «EZ10» ersetzt werden musste. (sda)

  
aktuelle Ausgabe der htr

» epaper
» abo
» archiv
» mediadaten

Die htr erscheint neu 14-täglich.

hoteljob.ch - Stelleninserate

hoteljob.ch das Stellenportal für die Hotellerie, Gastronomie und den Tourismus mit monatlich über 410‘000 Seitenzugriffen.

Aktuelle Jobs auf hoteljob.ch:
htr immobilienbörse

Die Online-Plattform für Hotel- und Restaurant­immo­bilien