»
sesselrücken
4.09.2017
Ehemaliger CEO von hotelleriesuisse übernimmt neues Mandat
Das Zürcher Start-up Get Local beruft Christoph Juen in den Verwaltungsrat und verstärkt sich mit drei weiteren Zugängen im Advisory Board für die vorgesehene Expansion.

«Wir freuen uns sehr, mit Christoph Juen einen der wohl bestvernetzten Branchenkenner an Bord zu haben», erklärt Stefan Neukom, der Gründer und Geschäftsführer von Get Local. «Mit seinen umfassenden Branchenkenntnissen sowie seinem persönlichen Beziehungsnetz wird er wesentlich zur weiteren Entwicklung von Get Local beitragen.» Christoph Juen hat während über 15 Jahren als CEO den Verband hotelleriesuisse geleitet.

Der ehemalige CEO von hotelleriesuisse freut sich ebenfalls: «Get Local bringt frischen Wind in die Branche, das Geschäftsmodell hat grosses Potenzial. Ich freue mich, meine Erfahrung in dieses spannende Start-up einzubringen», so Christoph Juen. Zusätzlich ernennt das junge Tourismus-Unternehmen Ivan Wagner (vormalig Ernst & Young) zum Präsidenten des Advisory Board. Ergänzt wird das 7-köpfige Advisory Board durch den Eintritt von Martin Weisskopf (CEO Lunchgate) und Hanspeter Vochezer (Präsident Swiss Butler Association), geht aus einer entsprechenden Medienmitteilung hervor.

Exklusive Erlebnisse für Touristen, Business Travelers und Expats
Das 2016 lancierte Start-up Get Local bietet Touristen, Business Travelers und Expats exklusive Services und Erlebnispakete in Bereichen wie Gastronomie, Nachtleben, Wellness und Shopping. Mit seinem digitalen Concierge-Service sei das Unternehmen in der Branche einmalig und helfe den ausländischen Gästen, sich in einer fremden Stadt einfach zurechtzufinden und speziell ausgewählte Angebote zu entdecken, die auch Einheimische buchen würden. Das Netzwerk aus lokalen Premium-Kooperationspartnern umfasse inzwischen bereits über 60 Anbieter aus allen Branchen, heisst es in der Mitteilung.

«Dabei handelt es sich nicht um 08/15-Angebote, sondern meistens um ganz spezielle Erlebnisse, die wir mit jedem unserer Kooperationspartner persönlich ausarbeiten», sagt CEO Stefan Neukom. «Jedes der über 150 Angebote kann über die Plattform rund um die Uhr bequem gebucht werden. Im Hintergrund steht ein Kontaktcenter zur Verfügung, das die Anfragen bearbeitet und bei Bedarf unterstützt.»

Digitales Geschäftsmodell für Hoteliers und Rezeptionisten
Lokalen Hotels biete das junge Unternehmen die Möglichkeit, mithilfe der digitalen Concierge-Service-Lösungen ein ertragreiches Nebengeschäft aufzubauen, das zudem die Kundenzufriedenheit und -bindung steigere, heisst es weiter. Den Rezeptionisten erleichtere «Get Local» die Beratung der Gäste; zudem ermögliche es eine schnellere Bedienung.

«Die Erfahrung mit Booking.com und Expedia hat gezeigt, dass man als Branche rasch auf veränderte Kundenbedürfnisse reagieren muss. Get Local liefert für die Hotels eine überzeugende Gesamtlösung, um das Hotel-Nebengeschäft auch im digitalisierten Umfeld zu monetarisieren und den Gästen einen Mehrwert zu bieten», sagt der neue Verwaltungsrat Christoph Juen.

Seit seiner Gründung hat das Start-up vor allem in die Entwicklung der IT-Technologie für Concierge- und Gäste-Buchungs-Plattformen investiert. Jetzt will sich das Unternehmen als der marktführende Service Provider im Concierge-Geschäft etablieren. Mit der Ernennung der Neuzugänge in Verwaltungsrat und Advisory Board mache «Get Local» einen entscheidenden Schritt in die angestrebte Richtung, heisst es in der Medienmitteilung. (htr/og)

  
aktuelle Ausgabe der htr

» epaper
» abo
» archiv
» mediadaten

Die htr erscheint neu 14-täglich.

hoteljob.ch - Stelleninserate

hoteljob.ch das Stellenportal für die Hotellerie, Gastronomie und den Tourismus mit monatlich über 410‘000 Seitenzugriffen.

Aktuelle Jobs auf hoteljob.ch:
htr immobilienbörse

Die Online-Plattform für Hotel- und Restaurant­immo­bilien