»
alpensymposium
11.01.2017
Erfolgreiche Jubiläumsausgabe des Alpensymposiums
Bereits zum 15. Mal lud Gründer Oliver Stoldt in Interlaken zum alljährlichen Alpensymposium. Die Jubiläumsausgabe des traditionellen Zusammentreffens von nationalen und internationalen Führungspersönlichkeiten bescherte den Organisatoren volles Haus im Victoria-Jungfrau Grand Hotel und Spa.

Unter dem Motto «Think big. Create future.» hat Oliver Stoldt, Vater des Alpensymposiums, erneut unternehmerisch denkende Menschen ins Berner Oberland eingeladen. Neben zahlreichen Gratulaten würdigte auch Daniel Sulzer, Direktor Interlaken Tourismus, die Arbeit von Stoldt und gratulierte dem Team zur Jubiläumsausgabe.

Laut Sulzer findet das Alpensymposium auf höchstem Niveau statt und ist für den Standort Interlaken von zentraler Bedeutung. «Es gibt neue Inputs, bringt das aktuelle Weltgeschehen aufs Tapet und kann auch durchaus Einflüsse auf Destination und Wahrnehmung sowie zu touristischen Fragen aufzeigen». Interlaken sei einer der «Hubs of the World», auch im europäischen Tourismus. Deshalb passe das Alpensymposium nach Interlaken, so der Tourismusdirektor.

Für ihn habe der Anlass auch Bedeutung für die einheimische Bevölkerung, die damit Zugang zur internationalen Bühne erhalte. Inbezug auf die touristische Entwicklung der Berner Oberländer Destination beabsichtigt Sulzer, alle Märkte nach wie vor sehr genau zu evaluieren, die Marketingstrategie zielgerichtet zu schärfen und falls nötig anzupassen. «50 Prozent der Gelder investieren wir in die Nahmärkte, das heisst, in die Schweiz und Europa. Die anderen 50 Prozent in die Fernmärkte», erklärte Sulzer.

Organisator Stoldt und Konferenzleiterin Janin Heukamp brachten auch an der 15. Austragung der traditionellen Januars-Tagung zahlreiche «Magic Moments» ins Berner Oberland. Auf dem Programm standen spannende Diskussionsrunden und Referate von nationaler und internationaler Prominenz aus Wirtschaft, Politik und Sport. Erschienen waren etwa Guy Verhofstadt, der belgische Ex-Premier und Chefunterhändler des Europäischen Parlaments für Brexit, der ehemalige USA-Korrespondent Arthur H. Honegger, economiesuisse-Geschäftsführerin Monika Rühl oder der ehemalige Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit.

Die zweitägige Veranstaltung ging am Mittwochnachmittag mit einem Vortrag zum Thema «Vom nationalen Fussballverein zum globalen Unternehmen» des wiedergewählten FC Bayern Präsidents Uli Hoeness zu Ende. Während der beiden führte «10vor10»-Moderator Stephan Klapproth sprachgewandt durchs Alpensymposium. Insgesamt reisten an beiden Tagen jeweils rund 450 Personen nach Interlaken ins 5-Sterne-Superior Victoria Jungrau Grand Hotel & Spa.

Beste Gelegenheit für wertvolle persönliche Kontakte, Geschäfte, Client Relations und gesellschaftliche Präsenz, bot das Networking-Dinner nach dem ersten Tagungstag. (htr/npa)

 

  
aktuelle Ausgabe der htr

» epaper
» abo
» archiv
» mediadaten

Die htr erscheint neu 14-täglich.

hoteljob.ch - Stelleninserate
htr immobilienbörse

Die Online-Plattform für Hotel- und Restaurant­immo­bilien