Bereits ab 1. Juli 2018 wird Tom Umiker mit seinem Team die operative Leitung des «Kurhaus Bergstube» übernehmen. Als Hotelier mit eigenen Betrieben in Davos ist er mit der Region bestens vertraut und arbeitet bereits erfolgreich mit diversen lokalen Lieferanten zusammen. Zu den weiteren Betrieben die  Lenney Wohnraum AG in Solothurn und die AT Asset Management and Consulting AG in Zug.

Ausserdem gehört er mit seiner Frau Arabelle und der Firma Magnolia Sky Holding AG mit Sitz in Zug sowie Urs Hoffmann, Eigentümer der Baulink AG, zu den Investoren des Kurhaus-Projekts auf dem Solothurner Hausberg Weissenstein.

Das Davoser Hotel Kurhaus Bergstuba wird im Sommer 2018 geschlossen sein und die Türen ab Dezember 2018 wieder öffnen, wie es in einer Mitteilung heisst. Wie es konkret mit dem 3-Sterne-Garni-Haus ab Winter 2018/19 weitergeht, wolle das Management in den kommenden Wochen eruieren und zu gegebener Zeit bekanntgeben. (htr)