Die Marketingorganisation Schweiz Tourismus (ST) hat Ende Juni 2018 definitiv beschlossen, den «Prix Bienvenu» ab nächstem Jahr nicht mehr durchzuführen. Die Auszeichnung für die gastfreundlichsten Hotels der Schweiz wurde vor sechs Jahren ins Leben gerufen und sei ursprünglich nur auf fünf Jahre ausgelegt gewesen, teilt André Aschwanden, Mediensprecher bei Schweiz Tourismus, auf Anfrage mit. In diesen Jahren sei es gelungen, den Preis national zu etablieren und in der Branche als erfolgreichen Event auf die Agenda zu setzen. Die letzte Ausgabe des «Prix Bienvenu» fand im April 2018 im Rahmen des «Ferientags» in Interlaken statt.

Als Gründe für die Beendung der jährlichen Auszeichnung gibt Schweiz Tourismus unter anderem die Digitalisierung an. Verschiedene Online-Plattformen wie Google, Trust You oder Trip Advisor bieten eine immer höhere Transparenz für Gäste und aktuelle Feedbacks, welche die Gastfreundlichkeit von Hotels widerspiegeln. Der «Prix Bienvenu» erhielt somit eine immer grössere Konkurrenz, was auch die faire Jurierung der Gewinner erschwerte. Ein vergleichbarer Award in einem anderen Rahmen sei zwar denkbar, aber derzeit nicht konkret in Planung, so André Aschwanden. Vorerst wolle man sich auf andere Projekte konzentrieren bei Schweiz Tourismus.

 

 

htr/og