Das Unternehmen TrustYou hat mehrere hunderttausend Gäste-Feedbacks aus über 250 Bewertungs- und Buchungsplattformen, abgegeben zwischen September 2015 und August 2016, semantisch ausgewertet. Um die Gastfreundlichkeit herauszufiltern, wurden bei der Analyse der Hotelbewertungen  Softfaktoren wie Aufmerksamkeit, Herzlichkeit, Empathie oder Hilfsbereitschaft des Personals berücksichtigt.

Schweizer Hotels mit mindestens 70 Feedbacks auf Bewertungs-Websites sind automatisch für die Teilnahme am Wettbewerb qualifiziert.

Die je drei Hotelbetriebe, die in den fünf Kategorien für den diesjährigen Prix Bienvenu 2017 nominiert und somit durch persönliche Besuche von der Jury evaluiert wurden, sind:

KategorieHotelOrtGastgeber
Ferienhotel klein & fein
Hotel GlockeReckingenFamilie Schmid-Heinzmann
Ferienhotel klein & feinGuarda LodgeGuardaThomas Werren und Andri Fanziscus
Ferienhotel klein & feinHotel GädiGrächenMelanie Williner und Martin Brigger
Ferienhotel gross
Hotel WaltherPontresinaAnne-Rose und Thomas Walther
Ferienhotel grossHotel Chasa Montana & SpaSamnaunCarina Gruber und Daniel Eisner
Ferienhotel grossHotel AllegraPontresinaRegina Amberger
Stadthotel
Hotel HelmhausZürichAndré Rosenberg
StadthotelHotel UzwilUzwilThorben Beck und René Meier
StadthotelSchwan Hotel & TaverneHorgenRuedi Hintermann
Luxus-Stadthotel
Four Season Hotel des BerguesGenfMartin Rhomberg
Luxus-Stadthotel
Hotel Schweizerhof BernBernIris Flückiger
Luxus-StadthotelHotel Atlantis by GiardinoZürichMartin Vossen
Luxushotel
Hotel WaldhausSils i. E.Claudio und Patrick Dietrich
Luxushotel
The CapraSaas-FeeRaphael Herzog
LuxushotelHotel Suvretta HouseSt. Moritz
Peter und Esther Egli
  • Ferienhotels klein & fein: bis 40 Zimmer; Land und Berghotels
  • Ferienhotel gross: ab 41 Zimmer Land- und Berghotels
  • Stadthotels: bis 4-Sterne-Superior
  • Luxus-Stadthotel: 5- und 5-Sterne-Superior-Hotels
  • Luxushotel: 5- und 5-Sterne-Superior-Hotels

Besonders erfreulich ist die Nomination der beiden brandneuen Betriebe Capra in Saas-Fee (Kategorie Luxushotel) und Atlantis by Giardino in Zürich (Kategorie Luxus Stadthotel), wie Schweiz Tourismus schreibt. Dies zeuge von der Innovationskraft der Schweizer Hotelbranche: Auch eben erst eröffnete Häuser schaffen es bereits in nationale Qualitätsrankings.

Bereits seit fünf Jahren wird Schweizer Gastfreundlichkeit ausgezeichnet.Seit 2013 kürt die nationale Marketingorganisation zusammen mit der Schweizer Tourismusbranche die gastfreundlichsten Hotelbetriebe des Landes.

Gemäss einer aktuell laufenden Analyse der Forschungsstelle Tourismus (CRED-T) am Center for Regional Economic Development der Universität Bern, schafften es neun Hotels dabei jedes Mal in die Top100-Liste. Zahlreiche Gewinner des Preises stammten zwar in den vergangenen fünf Jahren aus Graubünden und dem Wallis. Ein klarer Trend lässt sich daraus allerdings nicht erkennen, da sich die Siegerhotels im Laufe der Zeit auf mehrere touristische Regionen verteilten. Dies kann jedoch als generell gutes Zeugnis für die gastfreundliche Schweizer Hotellerie gedeutet werden. 

Der Prix Bienvenu, der durch eine Skulptur eines kleinen Concierge aus Bronze symbolisiert wird, steht für herausragende Schweizer Servicequalität und gelebte Gastfreundlichkeit. Die Verleihung des Preises 2017 findet am 23. Mai 2017 im Rahmen des Schweizer Ferientags im Kongresszentrum Davos statt. (htr/npa)