Die Aktionäre der Romantik Hotels & Restaurants AG wählten den ehemaligen Chef von Accor in Deutschland, der Steigenberger-Gruppe und der Thomas Cook-Hotels André Witschi einstimmig in das Gremium.

Thomas Edelkamp, Vorstandsvorsitzender von Romantik, und Aufsichtsratschef Florian Kreibich sind stolz auf den gelungenen Coup: «Erstmals haben die ‹Romantik›-Hoteliers ein Aufsichtsratsmandat extern vergeben, und wir freuen uns, gemeinsam mit André Witschi, das Zukunftsmodell für innovative Hotels in Europa weiter gestalten zu können».

Auch Witschi, der amtierende Stiftungsratspräsident der Ecole Hôtelière in Lausanne (EHL), zeigt sich überzeugt: «‹Romantik› ist eine super starke Marke mit unglaublich guten Hotels und professionellen Gastgebern. Mit der neuen Positionierung werden wir den Spitzenplatz von Romantik in der Hotellerie in Europa sichern und ausbauen», so der 66-jährige Schweizer, der in Verwaltungs- und Aufsichtsräten international aktiv ist.

Auch Martina Haver-Franke, die ein First-Class-Superior-Hotel in Ostfriesland gemeinsam mit ihrem Mann führt, setzt voll auf die Marke: «Die aktuelle Neuausrichtung von ‹Romantik›, begleitet durch eine massive, europaweite Werbekampagne, macht die Marke auch für uns junge Hoteliers attraktiv. ‹Romantiker› zu sein ist nicht nur gut für das Geschäft, sondern auch eine Auszeichnung».

Zum Aufsichtsrat der Romantik Hotels- und Restaurants AG gehören ebenfalls Florian Kreibich, Vorsitzender, (Österreich), Romantik Hotel Die Gersberg Alm, Angelika Stafler (Italien), Romantik Hotel Stafler, Michael Berndl (Österreich), Romantik Hotel Seefischer am See, Marcel Vlek (Niederlande), Romantik Hotel Landgoed de Holtweijde, Yannick Juillerat (Schweiz), Romantik Hotel Mont Blanc au Lac, Werner Herrmann (Deutschland), Herrmann’s Romantik Posthotel und Alessandro Dal Corso (Italien), Romantik Hotel Villa Margherita. (htr/npa)