Mit der Aufhebung des Euro Mindestkurses von 1.20 Franken wurden Ferien in der Schweiz für Gäste aus dem EU-Raum auf einen Schlag teurer und gleichzeitig locken die günstigeren Nachbarländer die Schweizer Gäste an.

Eine Preisanpassung ist für Schweizer Tourismusbetriebe aufgrund der Rahmenbedingungen nicht möglich. Umso wichtiger ist es, die Qualität der Leistungen weiterhin hoch zu halten und dem Gast spannende Mehrwerte zu bieten. Mehrwerte, welche in gewisser Weise überraschend und einzigartig sind und dem Gast ein positives Ferienerlebnis bieten.

Aussergewöhnliche Situation verlangt aussergewöhnliche Massnahmen
Genau diese Strategie verfolgt das Bündner Wintersportgebiet Arosa Lenzerheide zusammen mit dem Walliser Ferienort Saas-Fee. Gemeinsam erstellten sie die Homepage www.wir-bieten-mehrwert.ch mit dem Ziel, die teilweise versteckten und unbekannten Mehrwerte ihrer Destinationen übersichtlich und kompakt aufzulisten. Dabei dient die neue Homepage als Portal, auf welchem die Gäste abgeholt und auf die jeweiligen Destinations-Webseiten geführt werden.

Pascal Jenny, Tourismusdirektor von Arosa, ist überzeugt, dass eine aussergewöhnliche Situation auch aussergewöhnliche Massnahmen erfordert: «Mit dem über-kantonalen Schulterschluss möchten wir ein Zeichen setzen und einerseits demonstrieren, dass die Tourismusdestinationen in der Schweiz zusammenarbeiten. Andererseits dem Gast aber auch aufzeigen, dass in verschiedenen Ecken der Schweiz interessante Mehrwerte auf ihn warten und seine Ferien in der Schweiz aufwerten.»

Pascal Schär, Tourismusdirektor in Saas-Fee, schliesst sich seinem Berufskollegen an: «Ferien in der Schweiz haben ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis, entsprechend hoch ist der Erlebniswert. Diese Erlebnisse und Mehrwerte auf einen Blick sichtbar zu machen, das ist die Idee der neuen Webseite.»

Zu Gast bei Freunden
Vom kostenlosen Ortsbus, über die Integration des öffentlichen Verkehrs ins Skiticket bis zu der geführten Schneeschuhtour mit dem Hoteldirektor oder der warmen Ovomaltine, serviert vom Bergbahndirektor – solche und weitere Leistungen bieten nicht nur Mehrwert, sondern sorgen für Überraschungseffekte und positive Ferien-Erinnerungen.

Bruno Fläcklin, Tourismusdirektor in Lenzerheide, rundet für seine Berufskollegen ab: «Wir zeigen unseren Gästen auf, dass die Inhalte unserer Leistungen wenig kopierbar und kaum austauschbar sind. Zu Gast bei Freunden soll das Motto für unsere Gäste sein.» (htr/dst)