Im Spätsommer des letzten Jahres eröffnet und nun aus dem Winterschlaf geholt: Bern Welcome hat die Erlebnisorte der Randwanderroute 888 – Grünes Band Bern kontrolliert und auf Vordermann gebracht sowie die Inhalte auf aktualisiert.

[IMG 2]Die stadtnahe Radwanderroute 888 – Grünes Band Bern kombiniert kulinarische Angebote und spannende Lernelemente rund um lokale Naturschauplätze. «Bei einem Radwanderausflug steht das Geniessen der lokalen Besonderheiten und das Erleben der Umgebung im Zentrum», erklärt Manuela Angst, Vorsitzende der Geschäftsleitung von Bern Welcome. Damit wurde ein Outdoorangebot geschaffen, das die erlebbaren und lokalen Aktivitäten aus der Umgebung hervorhebt.

Einzigartigkeit der Radwanderroute 888 – Grünes Band Bern
Auf dem Radweg gibt es Fakten und Anekdoten zu Natur, Landwirtschaft und Umgebung in Französisch und Deutsch zu erfahren. Diese Erlebnisorte werden sind mit grünen Tafeln markiert. An diesen Standorten laden ausserdem echte «Baumstamm-Bänkli» zum Verweilen ein. Neu zum Angebot gehören auch Porträts von Menschen, die entlang der Route leben, arbeiten und sich bewegen.

Die charmanten Hof- und Dorfläden entlang der Strecke bieten die ideale Gelegenheit, um alle Zutaten für ein feines Picknick zu erstehen. Und bei den Restaurants und Gasthöfen lohnt es sich, einen längeren Halt einzulegen, um ein Menü aus lokalen Zutaten zu geniessen – entweder auf einer Terrasse oder als Take Away.[IMG 3]

Die Route und Highlights sind auf der ausdruckbaren Karten unter bern.com/888 zu finden. Die Karte kann zudem – praktisch in Form eines Flyers – in Restaurants, Dorf- und Hofläden entlang der Strecke abgeholt werden. (htr/npa)