Daniel Egloff (47), Direktor von Basel Tourismus, ist neuer Präsident des Switzerland Convention & Incentive Bureau (SCIB). Die Mitgliederversammlung hat vergangene Woche in Interlaken neben Egloff noch die zwei weiteren neuen Vorstandsmitglieder Jürg Christen (Head of Sales Switzerland Swiss International Air Lines) sowie Christoph Sturny (Direktor Montreux-Vevey Tourisme) gewählt.

Der Tourismusexperte Daniel Egloff führt seit 2001 die Geschicke von Basel Tourismus und übernimmt das SCIB-Präsidium von Philippe Vignon, ehemaliger Direktor von Genf Tourismus. «Als CEO von Basel Tourismus kenne ich die Bedeutung von Meetings und Kongressen für den Schweizer Tourismus und die Wirtschaft allgemein. Ich freue mich über die Wahl in wohl eines der spannendsten und schönsten Ämter des Schweizer Tourismus, weil Potential und Wertschöpfung im Meetings-Bereich sehr hoch sind», so Egloff.

Das SCIB ist ein unabhängiger Verein, dessen Mitglieder die wichtigsten Leistungsträger im Meetings- und Kongresstourismus der Schweiz umfassen. Die Geschäftsstelle wird im Mandatsverhältnis von Schweiz Tourismus (ST) geführt. Der Vorstand des SCIB besteht aus sechs Mitgliedern. Drei Sitze sind durch ST besetzt, weitere drei stellen jeweils die Destinationen, Regionen und Partner.

Das SCIB bezweckt die Steigerung des Meetings- und Incentive-Tourismus (Kongresse, Tagungen,Konferenzen, Seminare, Incentives, Events) zugunsten seiner Partner durch gemeinsame Marketingaktivitäten und Werbemittel sowie durch Austausch von Informationen undErfahrungen. Im Jahr 2017 konnten aus den 14 Märkten, wo SCIB aktiv ist, 792 Meetings direkt für die Schweiz gewonnen werden. Dies bedeutete beinahe 89 Millionen Franken Umsatz und 266‘437 Hotelübernachtungen, ein Wachstum von fast acht Prozent im Vergleich zum Vorjahr. (htr/og)