Die Corona-Krise hinterlässt im Schweizer Tourismus ihre Spuren. Gefragt sind mehr denn je erfolgreich umgesetzte Innovationen, die Perspektiven aufzeigen. Diese zu fördern und die besten Lösungen auszuzeichnen ist die Aufgabe des Schweizer Tourismuspreises Milestone. Der von der Fachzeitung htr hotel revue und HotellerieSuisse vor 22 Jahren ins Leben gerufene und vom Staatssekretariat für Wirtschaft SECO seit Beginn unterstützte Wettbewerb ist mit insgesamt 32‘500 Franken dotiert. Vergeben wird er in den Kategorien «Innovation», «Premiere», «Nachwuchs» und «Lebenswerk».
 
Milestone «Innovation Day»
Neu wird in diesem Jahr ein Sonderpreis für ein Projekt im Rahmen des «Milestone Innovation Day» vom 24. Juni 2021 vergeben. Dieser Anlass soll Innovationskultur sichtbar fördern und greifbar machen. Der eintägige Event wird als Nachfolge-Event des letztjährigen Innovation Festivals durchgeführt und als Ergänzung zum Milestone stattfinden. Weitere Informationen dazu folgen zu einem späteren Zeitpunkt.
 
Bewerbungsphase bis zum 13. August 2021
Der Schweizer Tourismuspreis Milestone zeichnet seit 22 Jahren erfolgreich umgesetzte innovative Projekte aus. Der Start zur Ausschreibung für den Milestone 2021 ist öffentlich und heute erfolgt. Ab sofort können bis zum 13. August 2021 erfolgreich und nachhaltig umgesetzte Innovationen im Tourismus mittels elektronischer Bewerbung unter htr-milestone.ch eingegeben werden. Dort finden sich auch die Teilnahmebedingungen und weitere Informationen zum Wettbewerb.
 
Unterstützung in der Akquise von Bewerbern erfährt der Milestone in diesem Jahr wiederum von sieben Scouts. Als Scouts amten Fachhochschulen mit Bezug zum Tourismus sowie weitere Branchenvertreter. 
 
Fachkundige Jury aus Tourismusexperten

Bewertet und ausgewählt werden die eingereichten Konzepte von einer fachkundigen Jury, die von Jean-François Roth, langjähriger Präsident von Schweiz Tourismus, geführt wird. Er wird unterstützt durch Nathalie Seiler-Hayez (Geschäftsführerin Beau-Rivage Palace, Lausanne),Urs Wohler, (Geschäftsführer Niesenbahn AG), Monika Bandi Tanner (Co-Leiterin Forschungsstelle Tourismus CRED-T der Universität Bern), Nadia Fontana-Lupi (Direktorin von Mendrisiotto Tourismus), André Lüthi (VR-Präsident und CEO der Globetrotter Group) und Thomas Steiner (Tourismusexperte und Direktor von Bulliard Immobilier Fribourg).
 
Wenn es die epidemiologischen Lage der Schweiz zulässt, wird die Preisverleihung als geschätzter Branchenevent am 16. November 2021 im Kursaal Bern stattfinden. Im feierlichen Rahmen werden die begehrten Preise vor rund 650 Gästen übergeben; durch den Abend führt Moderatorin Kiki Maeder. (htr)