Wegen der weltweiten Coronavirus-Pandemie wurde in diesem Jahr die Auszeichnung der World Travel Awards Europe (WTA) im Rahmen einer digitalen Zusammenkunft gekürt. Ausgezeichnet wurden die Besten der Reise- und Tourismusbranche des Jahres 2020 auf europäischer und nationaler Ebene.  Die Zeremonie ging am gestrigen Montag über die Bühne.

Zu den Preisträgern gehört Portugal, das sich gegen harte Konkurrenz durchsetzen konnte, um als «Europas führendes Reiseziel» hervorzutreten, während der imperiale Glanz Moskaus mit Auszeichnungen für «Europas führendes Reiseziel für Städte» und «Europas führendes Reiseziel für Kulturerbe» gewürdigt wurde.

Über World Travel Awards
Die WTA wurde 1993 gegründet, um herausragende Leistungen in allen Bereichen der Tourismusindustrie anzuerkennen, zu belohnen und zu feiern. Jedes Jahr ist die WTA mit einer Reihe regionaler Gala-Zeremonien rund um den Globus vertreten, um individuelle und kollektive Erfolge in jeder wichtigen geografischen Region anzuerkennen und zu feiern. Zu den jeweiligen Regionen gehören neben Europa die Karibik, Afrika & Indischer Ozean, Lateinamerika, Nordamerika, Asien & Ozeanien und der Nahe Osten. Die regionalen Gewinner treten dann Kopf an Kopf in den entsprechenden Weltkategorien gegeneinander an. Die Gewinner der World Travel Awards werden beim grossen Finale in Moskau bekannt gegeben. 

Im Gastgewerbe wurde Çırağan Palace Kempinski, Istanbul, zum «Europe's Leading Hotel» gewählt, Elounda Beach Hotel & Villas, Griechenland gewann den Titel «Europe's Leading Beach Resort» und Sardiniens Forte Village Resort hob den Titel «Europe's Leading Resort» auf. Auch Italien konnte sich in den Kategorien für Neuankömmlinge durchsetzen und holte sowohl «Europe's Leading New Hotel» für Palazzo Doglio als auch «Europe's Leading New Resort» für Lefay Resort & SPA Dolomiti.

Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss sicherte sich nach 2018 zum zweiten mal den Titel «Europe's Leading Airline – First Class» und der Flughafen Zürich wurde mit der diesjährigen Auszeichnung «Europe's Leading Airport 2020» bereits zum 17. Mal mit einem World Travel Award geehrt.

«Switzerland's Leading» 2020
Gleichzeitig zu den besten touristischen Leistungsträgern Europas wurden auch die besten nationalen Hotel- und Tourismusbetriebe mit einem Award ausgezeichnet. In der Kategorie «Switzerland's Leading» erhielten zehn Schweizer Hotels und Resorts einen Award.

AuszeichnungGewinner
Switzerland's Leading Boutique Hotel 2020The Omnia, Zermatt
Switzerland's Leading Business Hotel 2020Hotel Intercontinental, Genf
Switzerland's Leading Conference Hotel 2020Hotel Intercontinental, Genf
Switzerland's Leading Design Hotel 2020The View, Lugano
Switzerland's Leading Hotel 2020Carlton Hotel St. Moritz
Switzerland's Leading Luxury Hotel 2020Bürgenstock Hotel & Alpine Spa
Switzerland's Leading Hotel Suite 2020The Residence im Hotel Intercontinental, Genf
Switzerland's Leading Hotel Residences 2020Residenzen im Hotel W, Verbier
Switzerland's Leading Resort 2020Hotel W, Verbier
Switzerland's Leading Serviced Apartments 2020Swiss Luxury Apartments, Genf
Switzerland's Leading Tour Operator 2020Aratours
Switzerland's Leading Travel Agency 2020Kuoni (Switzerland)
Switzerland's Leading Destination Development Management Company 2020Bucher Travel
Switzerland's Leading Car Rental Company 2020Sixt

Die renommierten Awards für die weltweit führenden Reise-, Tourismus- und Hotelmarken des Jahres werden seit 1993 jeweils von einer internationalen Jury aus Hotel- und Fachexperten sowie durch ein öffentliches Voting vergeben.  Die Nominierten, welche am meisten Stimmen in der jeweiligen Kategorie erhielten, werden zu den Gewinnern gekürt.

Die diesjährigen Preisträger hätten in diesem Jahr mit beispiellosen Herausforderungen eine bemerkenswerte Widerstandsfähigkeit bewiesen, sagt Graham Cooke, Gründer der World Travel Awards und ergänzt: «Das Programm World Travel Awards 2020 erhielt eine Rekordzahl von Stimmen aus der Öffentlichkeit. Dies zeigt, dass der Appetit auf Reisen und Tourismus noch nie so gross war wie heute, und es ist ein gutes Vorzeichen für die Zukunft der Branche, wenn die weltweite Erholung einsetzt.» (htr).


[IMG 2]W Verbier


[IMG 3]The Omnia