Nach einem Empfang im Salon Français des Zürcher Nobelhotels Baur au Lac, präsentierten François Dussart, Generaldirektor des Beau-Rivage Palace Lausanne, Dominique Godat, Generaldirektor des Hotel Metropol Moskau und Pureza Champalimaud, Mitbesitzerin des The Oitavos in Cascais ihre Hotels den rund 30 Journalisten aus dem Reise- und Lifestyle-Bereich sowie Reisebloggern und Vertretern von grossen Reisekonzernen.

Eineinhalb Jahrhunderte Schweizer Hotel-Tradition am Genfer See, ein Jahrhundert russische Geschichte in Moskau, oder der visionäre Geist eines portugiesischen Arztes, der aus einem brachliegenden Küstenabschnitt ein Urlaubs-Paradies erschuf. Drei Häuser, die unterschiedlicher kaum sein könnten und die doch ein Gedanke eint: Dem Gast ein besonderes und herausragendes Reiseerlebnis bieten zu wollen – exquisiter Service und das «gewisse Etwas».

François Dussart vermittelte den Anwesenden die Philosophie seines Hauses, welches 1861 am Seeufer von Ouchy eröffnet wurde. Das Beau-Rivage Palace in Lausanne-Ouchy hat während den letzten Monaten einen grossen Teil der Zimmer renoviert. Die Gästezimmer wurden geräumiger, weisen beruhigende Farben auf und entsprechen zeigemässen ökologischen Standards. Seit April bietet das 5-Sterne-Superior-Haus am Lac Leman ein neues Konzept zur Gesundheitsvorsorge. Der neue Ernährungsberater Olivier Bourquin lässt seine jahrelangen Studien und Recherchen in ein ganzheitliches Programm einfliessen, das nicht nur die körperlichen Eigenheiten des Kunden berücksichtigt, sondern auch wichtige Burn-out Frühindikationen analysiert.

Dominique Godat, langjähriger Direktor des Hotel Kulm in St. Moritz, ist im Sommer 2013 nach Moskau übergesiedelt, um dort das Zepter des Hotel Metropol zu übernehmen. Für die meisten Russen ist das «Metropol» eine feste Instanz. Die hervorragende Lage mitten im Herzen Moskaus gegenüber vom weltbekannten Bolschoi Theater ist einzigartig. Trotz der momentan herrschenden Krise wollen Dominique Godat und sein Team in Zukunft noch mehr europäische Touristen für die russische Hauptstadt begeistern.

Pureza Champalimaud vom «The Oitavos» im portugiesischen Cascais erzählte vom preisgekrönten Golfplatz Oitavos Dunes. Er gehört zu den besten Championship-Plätzen der Welt und ist seit JahrzehntenAustragungsort von internationalen Turnieren. Mitten auf dem Golfplatz thront das 2009 eröffnete Hotel The Oitavos. Das elegante, modern gehaltene Design des Hotels bildet einen Kontrast zur wilden Natur, die das Gebäude umgibt. Die Familie Champalimaud, die das Hotel selbst führt, hat wesentlich zur touristischen Entwicklung der Region beigetragen. Zudem besitzen sie seit langer Zeit ihr eigenes Weingut Quinta da Côtto, dessen Weine zu den besten Portugals zählen.

Lockerer Rahmen des Networkens
Nach den eindrücklichen Ausführungen der drei Hoteliers sorgte das «Rive-Gauche»-Team für den kulinarischen Abschluss des aussergewöhnlichen Medienanlasses. Nach jedem Gang wechselten die Hoteliers ihre Tische, um sich mit möglichst allen Anwesenden auszutauschen. Der aus Moskau angereiste Dominique Godat fasste das informative Treffen wie folgt zusammen: «Ein fantastischer Abend, geprägt von anregenden Gesprächen mit interessierten Pressevertretern, bei denen die Geschichte und Authentizität des Metropol Moscow grossen Anklang fanden».

Auch Manuela Weber von Cinnamon Circle, der Organisatorin des Abends zeigte sich mit dem besonderen Get-Together zufrieden: «Es war schön, mit anzusehen, wie sich Hoteliers, Journalisten und Agenten in dieser lockeren Runde näher kamen und nicht nur die Hotels präsentiert wurden, sondern auch persönliche Kontakte geschlossen wurden, die noch weit über diesen Abend hinaus bestehen werden».  

Die Modern Media Public Relations Agentur Cinnamon Circle mit je einer Geschäftsstelle in Zürich und München wurde 2012 gegründet und spezialisiert sich auf die Repräsentation internationaler Luxushotels im deutschsprachigen Europa. Das Unternehmen führte im letzten Jahr mit ihren Hotelpartnern und -kunden einen Lunch-Event mit der SBM Monte-Carlo (Hotel de Paris, Hotel Hermitage, Monte-Carlo Bay, Monte-Carlo Beach Hotel) unter dem Motto Buddha Bar durch und organisierte mit dem Dukes London  einen Afternoon Tea Anlass. (npa)