Niemand ist gefeit vor den kleinen Blutsaugern – kein Fünfsternebetrieb, kein Bed and Breakfast, kein Businesshotel. Meist sind es die Gäste, die in ihrer Kleidung oder ihrem Gepäck Bettwanzen einschleppen. Die hartnäckigen Parasiten verstecken sich tagsüber in kleinsten Ritzen und Spalten, Sockelleisten, Lattenrosten, Matratzenauflagen und Polstermöbeln. In 80 Prozent aller Fälle lassen sie sich im Bettbereich bzw. Kopfteil nieder. In den Morgenstunden machen sie sich auf die Suche nach einer Blutmahlzeit.

Schlafende Gäste sind die idealen Opfer. Meist ist es denn auch ein Gast, der einen Bettwanzenbefall als Erstes bemerkt. Die Stiche der Schädlinge führen bei den meisten Menschen zu juckenden Quaddeln und Hautausschlägen. Im schlimmsten Fall beklagt sich der Reisende nicht nur an Ihrer Rezeption, sondern auch in Kommentarspalten und den sozialen Medien. 

Eine klare Kommunikation und rasches, professionelles Handeln sind unerlässlich. Rufen Sie uns an, wir stehen Ihnen mit viel Erfahrung zur Seite. 

Soviel sei verraten: Auch die gründlichste Reinigung bringt den Befall nicht zum Verschwinden. Haben sich Bettwanzen erst einmal eingenistet, kann nur noch ein Fachmann helfen. Das Verfahren ist aufwendig und nur speziell ausgebildete Fachleute haben Erfolg. Als «Trusted Suppliers» der HotellerieSuisse mit jahrelanger Erfahrung beraten wir Sie gerne präventiv und stehen Ihnen im Notfall mit innovativen, umweltfreundlichen und sicheren Bekämpfungsmethoden zur Seite. 

Wir bieten Ihnen doppelte Sicherheit
Am Anfang jedes Hinweises steht eine professionelle Befallsanalyse. Sie gibt Sicherheit und schliesst den Befall mit anderen Schädlingen aus. Basierend auf den Resultaten offerieren wir Ihnen eine massgeschneiderte Bekämpfungsstrategie – transparent, effizient und zu fairen Preisen. 

Wir orientieren uns an unserer praktischen Erfahrung und am Europäischen Kodex für Bettwanzenmanagement (bedbugfoundation.org). Wir arbeiten in sensiblen Bereichen wie Gästezimmern, wenn immer möglich, ganz ohne Pestizide. Der Kern der Methode ist das Wärmeverfahren: Der befallene Raum wird nach gründlicher Vorbereitung auf 60 Grad Celsius aufgeheizt, was zum sicheren Tod von Wanzen in allen Entwicklungsstadien (ausgewachsene Tiere, Larven und Eier) führt. 

Erfolgsfaktor Bettwanzenspürhunde
[IMG 2] Vor und nach der Wärmebehandlung setzen wir unsere eigens dafür trainierten Spürhunde (bettwanzenspuerhunde.ch) ein. Sie unterstützen uns bei der Befallsanalyse und nach der Wärmebehandlung. Sie kontrollieren und bestätigen, dass die Behandlung erfolgreich war. 

Bettwanzenbekämpfung ist zeit- und kostenintensiv. Es lohnt sich darum, dem Befall rechtzeitig vorzubeugen. Nach jedem Befall bieten wir Ihnen Schulungen an, die helfen, ein erneutes Einnisten rasch zu erkennen und somit Zeit und Geld zu sparen. Ebenso offerieren wir Ihnen jederzeit eine unverbindliche Inspektion, Gefahrenanalyse und eine unverbindliche Offerte. 

Wir freuen uns darauf, Sie in der ganzen Deutschschweiz zu beraten.
Rufen Sie uns an: 0848 111 777 (max. 8 Rp./Min.)

www.inro.ch / info[at]inro.ch