Im Rahmen einer Feier im Restaurant Lake Side am Zürichhorn durften am vergangenen Mittwoch die 56 besten Lehrabgänger in gastgewerblichen Berufen ihre Urkunden entgegennehmen.

Hotel & Gastro Formation Zürich: Überbetriebliches Bildungszentrum
Die Hotel & Gastro Formation Zürich in Wädenswil ist das kantonale Bildungszentrum für überbetriebliche Kurse der Gastronomie. Während ihrer Lehrzeit absolvieren alle Lernenden vier oder fünf viertägige Kurse. Für die mehr als 1‘600 Lernenden pro Jahr führt Hotel & Gastro Formation über 170 solche 4-Tages-Kurse durch, in denen das praktische Handwerk vermittelt, geübt und gefestigt wird.

Ihr praktisches Handwerk vertieften die jungen Berufsleute bei der Hotel & Gastro Formation (HGF Zürich). Paul Nussbaumer, Präsident des kantonalen Bildungszentrums für überbetriebliche Kurse der Gastronomie, gratulierte dem Branchennachwuchs: «Wer eine Berufslehre im Gastgewerbe durchsteht, hat viel Ausdauer und Belastbarkeit gezeigt. Mit den theoretischen und praktischen Fertigkeiten sind Sie nun gerüstet, ins Berufsleben einzusteigen und Ihr Können im Alltag von Restaurants und Hotels unter Beweis zu stellen.»

Die feierliche Übergabe der Urkunden setzte einen würdigen Schlusspunkt einer anstrengenden, entbehrungsreichen und fordernden Berufslehre. So erleichtert die frisch Diplomierten über das Erreichen ihres Berufsziels sind, so ist es doch nur ein erster Schritt. Daran erinnerte Paul Nussbaumer in seiner Rede: «Die Zeit des Lernens ist nun nicht etwa vorbei, sondern wird mehr denn je auch in Zukunft nie aufhören.» Auf jeden Fall sei der erfolgreiche Abschluss ein wichtiges Puzzleteil ihres künftigen Lebenswegs.

[IMG 3-4]

56 Absolventen mit besonderer Auszeichnung
Von insgesamt über 650 Prüfungskandidierenden klassierten sich 56 Absolventen in den ersten drei Rängen: zehn Köche/Köchinnen EFZ, sechs Restaurationsfachfrauen/-männer EFZ, zwölf Hotelfachfrauen/-männer EFZ, fünf Systemgastronomiefachfrauen/-männer EFZ, vier Restaurationsangestellte EBA, sieben Küchenangestellte EBA, drei Hotellerieangestellte EBA sowie neun Diätköche/-köchinnen EFZ.

Unter den 300 Gästen, die den jungen Berufsleuten Respekt an der Feier zollten, traf man Vertreterinnen und Vertreter von Hotels und Restaurants jeder Couleur – darunter auch viele bekannte Gesichter aus der Branche: Wirtinnen, Hoteliers und Küchenchefs ebenso wie Chefs de Service und Lehrpersonen.

 

 

htr