Im vergangenen November hat das World Tourism Forum Lucerne die Gründerinnen und Gründer der tourismusnahen Start-Up-Szene aus der ganzen Welt dazu aufgefordert, sich für das diesjährige Start-Up Innovation Camp zu bewerben. Die Bandbreite der über 400 eingegangenen Bewerbungen aus über 90 Ländern reicht von digitalen Lösungen, über Genuss-Guides bis hin zum Matratzenverleih. Die Innovationskraft und der Ideenreichtum sind enorm. Das zeigt: Der Innovationsgeist hat trotz der andauernden globalen Pandemie nicht an Kraft verloren. Gerade deshalb ist es jetzt wichtiger denn je, die treibenden Kräfte mit erfahrenen Experten zusammenzubringen und die Zukunft des Tourismus gemeinsam zu gestalten.

Start-Up Innovation Camp
Seit 2015 organisiert das WTFL regionale, nationale und internationale Start-Up Innovation Camps. Dabei werden tourismusnahe Start-Ups zu einer mehrtätigen Veranstaltung eingeladen, bei der sie an Workshops teilnehmen, von fachspezifischen Coachings mit ausgewählten Branchenexperten profitieren und sich mit Investoren vernetzen.

Aus allen Bewerbungen wurden in den fünf Kategorien «Recovering» (Covid-19), «Living» (Gastfreundschaft), «Exploring» (Mobilität & Destination), «Savoring» (Gastronomie), «Impacting» (Gesellschaftliche Bedeutung & Nachhaltigkeit) je drei Finalisten auserkoren. Die Finalisten erhalten Ende April während vier Tagen die einmalige Chance sich mit Experten und Investoren auszutauschen.

Das WTFL Start-Up Innovation Camp wird digital durchgeführt und ist Bestandteil des diesjährigen Innovation Festivals, das vom 25. bis 30. April in Andermatt stattfinden wird. Am Finaltag werden die Start-Ups ihr Geschäftsmodell vor Investoren und einer hochkarätigen Fachjury präsentieren. Die fünf Kategoriensieger können sich über ein Preisgeld in der Höhe von je 5'000 Franken freuen.

Die Innovation Camps basieren auf den vier Grundpfeilern «Optimierung des Geschäftsmodells», «Expansionsmöglichkeiten», «erfolgreich Präsentieren» und «Netzwerkaufbau» und bieten den Teilnehmenden eine wertvolle Gelegenheit, um mit Investoren zusammenzukommen.

Die Finalisten

KategorieTeilnehmerLand
LivingAvisioÖsterreich
LivingHotel Data CloudVereinigte Arabische Emirate
LivingRootloUSA
ExploringIndy GuideSchweiz
ExploringRunnin'CityFrankreich
ExploringPix MovingChina
SavoringBooknbookGrossbritannien
SavoringFoodicationsPuerto Rico
SavoringWinalistFrankreich
RecoveringAtyourgateUSA
RecoveringData DuopolyGrossbritannien
RecoveringSmartguideTschechien
ImpactingNornnornThailand
ImpactingEcowrapIndien
ImpactingKind TravelerUSA

Mehr zu den 15 Finalisten Start-Ups unter: innovation2021-results.wtflucerne.org

Neues Dealflow-Tool 
Um den Austausch zwischen den Start-Ups und potentiellen Investoren aus der Reise-, Tourismus- und Hotelbranche auch ausserhalb des Innovation Camps zu ermöglichen, hat das WTFL während den letzten zwei Jahren an der Entwicklung eines neuen Dealflow-Tools gearbeitet.

Die neue digitale Plattform ist eine Erweiterung des Gesamtkonzepts des WTFL, das seit über 10 Jahren internationalen Start-Ups, Experten und Investoren eine einmalige Austauschplattform bietet. Neben der Welttourismusorganisation (UNWTO) und den Destinationen hilft das Instrument der WTFL zukunftsorientierte und disruptive Ideen in einer neuen Start-Up-Gemeinschaft zusammenzubringen. (htr/npa)

WTFL Innovation Festival 2021