Im neuen Gin «Botanical Garden» der Garten Hotels Schweiz befinden sich nur Kräuter und Blumen, die in den Gärten der Garten Hotels Schweiz wachsen, teilte die Gruppe am Dienstag mit. Die geheime Rezeptur beinhalte je eine Ingredienz aus jedem der Schweizer Hotelgarten, darunter Koriander, Holunderblüte, Lavendel, Rosenblütenknospen, wilder Thymian.

Der Projektleiter und Gastgeber Valentin Bot des Garten Hotels Kartause Ittingen ist sehr zufrieden mit dem Resultat: «Uns ist es gelungen, einen klassischen Gin mit einer feinen Wachholder-Note und einem frischen, würzigen Aroma zu brennen. Ein tolles Erlebnis für Nase und Gaumen».

Die Idee für den Gin sei im letzten Jahr bei einem Treffen der Garten Hoteliers entstanden. Initiator Jörg Deubner: «Mit unserem Gin verbinden wir die Garten Hotels auf eine ganze spezielle Art und Weise. Ausserdem ist der Gin ein perfektes Souvenir für unsere Gäste.» Ab November soll der erste Small Batch des Gins, in 500 Flaschen, exklusiv in den Garten Hotels erhältlich sein.

Zwei neue Mitglieder
Die Garten Hotels Schweiz begrüssen ausserdem zwei neue Mitglieder in ihren Reihen. Das Schloss Hünigen in Konolfingen (BE) und die «Casa Ambica» in Gordevio (TI) sind neu Teil der Kooperation. Das Schloss Hünigen ist von einem 4,3 Hektar grossen Park umgeben und beherbergt 3‘500 Rosenstöcke. Die «Casa Ambica» liegt im Maggiatal im Kanton Tessin und verfügt über einen Garten mit alten Glyzinien.

Die Garten Hotels Schweiz zählen damit neu 15 Betriebe. (htr/pt)