Schon zu Wettkampfzeiten suchte Martina Hingis das Grand Resort Bad Ragaz häufig auf. Künftig wird die ehemalige Weltranglistenerste im Tennis als offizielle Botschafterin von Europas führendem Wellbeing & Medical Health Resort noch häufiger nach Bad Ragaz reisen.

Martina Hingis trainierte als Kind mit ihrer Mutter Melanie Molitor im Tenniscenter Bad Ragaz und erkundete die Ferienregion Heidiland zu Pferd, ehe sie mit 17 Jahren in die Welt hinauszog. Während ihrer grossen Karriere fand die «Smiling Swiss Miss» zwischen ihren25 Grand Slam Siegen immer wieder zurück ins Grand Resort Bad Ragaz. Mit ihrer neuen Aufgabe als Ambassador des führenden Wellbeing & Medical Health Resorts kann sie sich darum besonders leicht identifizieren. «Hier», sagt sie lächelnd, «finde ich sofort meine innere Balance. Denn ich fühle mich beim professionellen und dennoch herzlichen Team bei jedem Besuch bestens aufgehoben.»

Neben Tennis war schon immer der Reitsport Martina Hingis zweite Leidenschaft. Dieser Passion möchte sie nun in der Ostschweizer Ferienregion Heidiland nachgehen. Sie plant auf ihrem Grundstück in Bad Ragaz den Bau von acht Pferdeboxen. Zusammen mit ihrem Partner, dem Sportarzt Harry Leemann, werden dazu die Themen Sport, Gesundheit und Medizin noch mehr zu ihrem Lebensmittelpunkt. Die Kompetenz in all diesen Bereichen des Grand Resort Bad Ragaz ist für sie von grösster Bedeutung.

«Mit Martina Hingis haben wir eine Botschafterin und Sportlerin für uns als Wellbeing & Medical Health Resort gewonnen, die uns mit ihrer zugänglichen und authentischen Art sowie ihrer Ausdauer und ihren Visionen überzeugt», freut sich Patrick Vogler, CEO des Grand Resort Bad Ragaz. (htr/npa)