Die Stimmberechtigten in Tujetsch genehmigten notwendige Anpassungen des Zonenplans und des generellen Erschliessungsplans mit einem Ja-Stimmen-Anteil von 59,81 Prozent. 317 Personen legten ein Ja in die Urne, 213 ein Nein. Die Stimmbeteiligung betrug hohe57,86 Prozent.

Nach der Zustimmung aus den beiden Standortgemeinden der Skigebiete Sedrun und Disentis kann die Bergbahnen Disentis AG nun das Projekt einer Pendelbahn vom Cuolm da Vi in Disentis nach Sedrun-Salins weiterverfolgen. Die Kosten der Verbindung sind auf 15 Millionen Franken veranschlagt.

Mit der Bahn nach Sedrun würde Disentis an das Skigebiet Andermatt-Sedrun angeschlossen. Dieses wird derzeit mit neuen Liften, Pisten und Beschneiungsanlagen zum grössten Skigebiet der Zentralschweiz ausgebaut. (sda/og)