Der Berner Regierungsrat habe festgestellt, dass er aufgrund von gesetzlichen Bestimmungen sowie der vertieften Abklärungen nicht in der Lage sei, ein solches Vorhaben mit Staatsmitteln zu unterstützen. Dies teilte der Regierungsrat am Donnerstag in einer knappen Mitteilung mit.

Die Weiterentwicklung des Inforama-Standortes im Seeland solle jedoch aus einer «gesamtheitlichen Optik» geprüft werden. Allfällige Sanierungsmassnahmen sollen im Rahmen der kantonalen Investitionsplanung diskutiert werden.

Das «Inforama» in Ins ist eine von sechs bernischen Aus-und Weiterbildungsstätten für Land- und Hauswirtschaft. Die Projektinitianten -darunter der Verein seeland.biel/bienne - wollten das Gelände neu auch für einFeriendorf nutzen. Ihnen schwebten 300 Betten mitten in der Gemüsekammer derSchweiz vor. (sda/htr/pt)