Das sechste Geschäftsjahr der Lenzerheide Marketing und Support AG (LMS AG) wartet mit einer erfreulichen Jahresbilanz auf. Bei einem Umsatz von 5,55 Millionen Franken konnte der direkte Marketingeinsatz mit 2,65 Millionen Franken auf erfreulich hohen 47,8 Prozent gehalten werden, wie die Organisation mitteilt. Bei den durchgeführten Events sowie den angebotenen Pauschalen konnte im vergangenen Geschäftsjahr insgesamt eine Steigerung von Teilnehmerzahlen und Buchungen erreicht werden. Die Logiernächtezahl stieg in den Destinationsgemeinden Vaz/Obervaz, Churwalden, Lantsch/Lenz und Brienz/Brinzauls auf insgesamt 1,514 Millionen an. Dies entspricht einer Zunahme von 1,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

An der Generalversammlung wurde auch der bereits bekannte Führungswechsel im Verwaltungsrat bestätigt. Der bisherige Verwaltungsratspräsident, Roland Zegg, hat die LMS AG seit der Gründung geführt und dabei die Konzeption und den erfolgreichen Aufbau der Unternehmung massgeblich geprägt. Nach sechs Jahren an der Spitze des Verwaltungsrates hat er sich entschlossen, nicht mehr für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung zu stehen. Als Nachfolger wurde Ernst Wyrsch, bisheriger Verwaltungsrat, gewählt.

Gleichzeitig wurde Peter Engler, neuer CEO der Lenzerheide Bergbahnen AG, als Nachfolger von Thomas Hunziker als neues Mitglied in den Verwaltungsrat der LMS AG gewählt. Den frei gewordenen Sitz des neuen Präsidenten Ernst Wyrsch hat die Generalversammlung mit Yvonne Brigger-Vogel als weitere touristische Fachperson besetzt. Weiterhin im Verwaltungsrat der LMS AG sind Nico Pesko (Vize-Präsident), Urs Häusermann, Ralf Kollegger und Giancarlo Pallioppi.

Im Weiteren wurden an der Generalversammlung die Destinationsgemeinden Vaz/Obervaz und Churwalden als weitere Aktionäre in die LMS AG aufgenommen. Dafür haben die beiden Gründeraktionäre (Lenzerheide Bergbahnen AG und Lenzerheide Tourismus) jeweils 2 Prozent ihres Aktienkapitals an die beiden Gemeinden übertragen. Die Aktienanteile der LMS AG setzen sich neu wie folgt zusammen: Lenzerheide Bergbahnen AG 49 Prozent, Verein Lenzerheide Tourismus 47 Prozent, Gemeinde Vaz/Obervaz 2 Prozent, Gemeinde Churwalden 2 Prozent. (htr/dst)