Mit dem «Magic Pass» konnten die angebundenen 25 Westschweizer Destinationen in den Kantonen Wallis, Waadt, Freiburg, Neuenburg und Bern Ende Februar mehr als 2,177 Millionen Skitage verbuchen. Das entspricht einer Steigerung von 30 Prozent. Dieser neue Zugang zu den Bergen wird nun mitzusätzlichen Destinationen und einem Jahresangebot noch attraktiver daherkommen, wie die zuständige Magic Mountains Cooperation in einer Mitteilung schreibt. Diese rechnet für die Saison 2017/18 mit einer Steigerung zum Vorjahr von rund25 Prozent.

Die Resultate sind auch für alle Partner erfreulich. Allen voran die kleinerenDestinationen wie Rathvel, steigerten die Besucherzahlen um 220 Prozent, aber auch der grösseren Skiorte wie zum Beispiel Crans-Montana verzeichneten als 30 Prozent mehr Besucher.

Die Begeisterung für den Wintersport sei dank der Abo-Pauschale eindeutig wieder aufgelebt.Das Abo habe aber auch positive Auswirkungen auf die 25 betroffenen Bergbahnunternehmen,denn der Genossenschaftsgeist garantiere den kleinen Resorts eine gewisseStabilität, schreibt die Trägergenossenschaft.

Wie die Seilbahnen Freiburger Alpen gegenüber der Zeitung Freiburger Nachrichten mitteilten, sei mit der Einführung des «Magic Passes» das kantonale Abo eingestellt worden. Die Freiburger Alpen haben seit dem neuen überkantonalen Pauschal-Angeobt nur noch ein paar hundert Saisonabonnements verkauft. Gleichzeitig wurden im Kanton rund 12'000 «Magic Pass» verkauft.

Zukünftig mehr als 30 Destinationen, im Sommer und im Winter
Der in dieser ersten Saison verbuchte Erfolg und die neue Dynamik für die Berge erlaubender im Frühling 2017 gegründeten Magic Mountains Cooperation, diesesJahr ein noch attraktiveres Angebot zu lancieren. So werden zu den im bestehenden «Magic-Pass»-Angebot neue Destinationen hinzukommen. Espace Dent Blanche (Evolène – LaForclaz – Arolla), Vallée de Joux (L’Abbaye, – L’Orient – Le Brassus), Riviera (Pléiades –Rochers-de-Naye) werden künftig das Territorium erweitern. Insgesamt wird der Pass 2018/19 mehrals 30 Skigebiete abdecken.

Neu soll das Angebot nicht nurim Winter sondern auch im Sommer Zugang zu allen geöffneten Bergbahnen gewährleistet.Mit diesem Jahresabonnement können somit auch die sommerlichen Aktivitäten in den Bergen invollen Zügen genossen werden: Biken, Wandern, Restaurants, Panoramas und Sonnenuntergängestehen auf dem Programm! Die 16 Sommer-Destinationen sind: Anzère, Charmey,Crans-Montana, Grimentz, Zinal, Jaun, La Berra, Leysin, Les Marécottes, Moléson, Ovronnaz,Schwarzsee, St-Luc, Chandolin, Vercorin, Villars-Diableret.

Der «Magic Pass» ist ab heute für 399 Franken für Erwachsene und 269 Franken für Kinder im Verkauf.Dieser Vorzugspreis ist zeitlich begrenzt, und ist bis 9. April 2018, 12.00 Uhr, garantiert, heisst es weiter. (htr/npa)