Die Betreiber des Event- & Seminarhotels Schloss Freudenfels haben sich entschieden, die Türen und Tore zu öffnen und ihren Gästen das Leben auf dem Vogtensitz während wenigen Wochen in Form eines Pop-Up Restaurants zugänglich zu machen. Hinter den historischen Mauern des Schlosses tagen seit 1996 Teilnehmer der Liechtenstein Academy Foundation, im Sommer finden viele Hochzeitsfeste statt und eine stattliche Anzahl an Firmen hält regelmässig wiederkehrend Kurse und Seminare ab – hingegen ist der individuelle Gast selten auf dem Schloss zu sehen.

Mit dem Start der Kulturserie 2016 wurde das Angebot auf dem Schloss oberhalb von Eschenz stark erweitert. Nun soll es nochmals erweitert werden – mittels eines Pop-Up Restaurants.Das Leben vor 500 Jahren soll während sechs Wochen hautnah und authentisch erlebt werden können. Unter dem Titel «der Vogt bittet zu Tisch» können die Gäste einen Abend bei Kerzenschein und Laternenflackern geniessen – und sich dabei kulinarisch (epochengerecht) verwöhnen lassen.

Der Abend soll bei den Knappen und Mägden im Stall beginnen, da, wo sich das einfache Leben abgespielt hat. Im Wirtshaus bei den Handwerkern und dem Mittelstand werde im Anschluss ein etwas üppigerer Speisegang serviert. Und zu guter Letzt bittet der Vogt zu Tisch – zuoberst im Schloss – da wo das kulinarische Angebot keine Wünsche mehr offen lässt.Das Pop-Up Restaurant öffnet seine Türen vom 1. Dezember 2017 bis 13. Januar 2018. (htr/og)