Die Victoria-Jungfrau Collection (VJC) zieht sich als Betreiberin aus dem Hotel Palace Luzern zurück. Der Grund: Mit dem chinesischen Unternehmer und Investor Yunfeng Gao, dem das 5-Sterne-Superior-Haus seit Dezember 2015 gehört, bestehen unterschiedliche Vorstellungen über die geplante Führung der Gesellschaft. Ab Oktober 2018 führt nun die First Swiss Hotel Collection AG das derzeit geschlossene Luxushotel.

Der Management-Vertrag mit der Victoria-Jungfrau Collection wird in gegenseitigem Einverständnis einvernehmlich aufgelöst, wie VJC-Managing Director Beat R. Sigg betont. Die exklusive Gruppe unter dem Dach der Aevis Victoria SA betreibt weiterhin das Victoria-Jungfrau Grand Hotel & Spa in Interlaken, Bellevue Palace in Bern, Eden au Lac in Zürich und das Crans Ambassador in Crans Montana.(htr/gn)