Mit dem Engagement des bei Gourmets bekannten Karim Schumann will die Tschanz Gruppe ihre letzte Saison auf dem «Bauschänzli» in Zürich zelebrieren. Der Vertrag mit der Stadt läuft per Ende Jahr aus und das «Bauschänzli» wird ab 2019 von der Candrian Catering als neue Pächter geführt.

Karim Schumann, Sohn eines Deutschen und einer Ägypterin, kam in Kairo zur Welt, wuchs in Deutschland auf und kocht seit fünf Jahren in der Schweiz. An seinem Beruf fasziniert ihn, «dass man Künstler und Handwerker zugleich sein kann, und manchmal auch Psychologe.» Sein Markenzeichen ist der Umgang mit Gewürzen, mit denen er oft eine Brücke zwischen seinen beiden Heimatländern schlägt.

Der 30-Jährige kochte seit 2013 den Winter über im Waldhotel Davos, im mit 16 Gault-Millau-Punkten ausgezeichneten Gourmetrestaurant Mann und Co., und seit Sommer 2015 im Vitznauerhof am Vierwaldstättersee.

Anfangs 2018 war er beim Dinnerspektakel THE5, das in einem Kuppelzelt auf dem «Bauschänzli» stattfand, für das Dessert aus Afrika zuständig. Jetzt zieht es ihn für immer an die Limmat, wo er diesen Sommer alsGastkoch auf dem «Bauschänzli» verbringt.

Karim Schumann wird künftig mittags und abends für das direkt an der Limmat liegende «Restaurant am Fluss» kochen. In der neuen «Beach Lounge» wird er die Gäste nachmittags mit seinen Lieblingssnacks vom Kugelgrill verwöhnen.

Neben einem täglich wechselnden Business Lunch ab 39 Franken stehen auf der Karte saisonale und dem Marktangebot angepasste Gerichte: heimische Fische, zartes Schweizer Fleisch – von der Schnauze bis zum Schwanz, verfeinert mit wilden Kräutern und Blüten von Wiesen und Waldrändern.

Im Biergarten mit Selbstbedienung wird dem Gast neben Altbewährtem wie Bratwurst und Poulet vom Grill, neu ein Kalbshackbraten oder den vom Punkte-Koch kreierten Schumann-Burger serviert. (htr/npa)


Das «Bauschänzli» besteht aus dem Biergarten mit Selbstbedienung und 650 Plätzen sowie dem bedienten Pop-up Restaurant am Fluss mit 80 Plätzen. Im Biergarten spielt ab Mai nachmittags und abends eine Band live zum Tanz auf. Während der Fussball Weltmeisterschaft gibt es statt Tanzmusik eine Übertragung der Fussballspiele. Jeweils sonntags lädt das «Bauschänzli» zum Frühschoppen mit Blaskapellen, Jazzformationen oder Big Bands.Das «Bauschänzli» ist bis Mitte September täglich geöffnet von 11.00 bis 23.00 Uhr – sofern es das Wetter zulässt. Es gehört der Stadt Zürich und wird seit 1988 von der Fred Tschanz Management AG als Sommerrestaurant betrieben. Seit 1995 organisiert das Unternehmen auch das alljährlich dort stattfindende Zürcher Oktoberfest. Seit dem Hinschied von Fred Tschanz im Dezember 2012 leitet dessen Enkelin und Milestone-Preisträgerin Stéphanie Portmann mit ihrem Ehemann Domenic Zembrod das Unternehmen. Zur Fred Tschanz Gruppe gehören auch die Café-Bar Odeon, das Walhalla Hotel und Guest House sowie das Leoneck Swiss Hotel samt Restaurant 8001.