Im Kongress-Hotel Seepark Thun wird dem Fachkräftemangel gezielt entgegengewirkt: Dank der internen FörderungundSchulung wurden per 1. Januar 2018 zwei langjährige Mitarbeiterinnen in neu gebildeten Funktionen in die Geschäftsleitung befördert. Flurina Held und Alexandra Ertle erweitern das Gremium auf neu sieben Personen.

«Auch für uns ist das Thema Fachkräftemangel in der Hotellerie omnipräsent: Es geht dabei aber auch darum, eigene Rezepte zu finden, um dem entgegenzuwirken», schildert Direktor Urs Bircher. Im Seepark Thun wird daher auf eine aktive Talentsuche gesetzt: «Dies erfolgt über unser Netzwerk, auf dem Markt und insbesondere bei den Mitarbeitenden, die bereitsbei uns im Einsatz stehen», präzisiert Bircher. Danach steht die Förderung und Entwicklung der einzelnen Mitarbeitenden im Zentrum, um sie zu halten. Aktuell zählt der Seepark rund 95Mitarbeitende, im Durchschnitt sind sie 4,5Jahre in der Unternehmung.

Langjährige Mitarbeiterinnen erweitern die Geschäftsleitung
Vor rund 10 Jahrenstartete Flurina Held ihre Karriere im Seepark als Réceptionistin. Es folgten Stationen als stv.Chef de Réceptionund Chef de Réception. Per Januar 2018 steht sieals Leiterin Rooms &Guest Relations und Mitglied der erweiterten Geschäftsleitungim Einsatz. Mit ihrem Team von vier Personen zeichnet siesichfür den ganzen Bereich der Reservationen, Zimmerzuteilung und Gästebetreuung verantwortlich. «Auf die Schnelllebigkeit der Märkteund die individuellen Gästebedürfnisse einzugehen– ob Feriengast oder Businessgast–das sind die Ziele, die wir im Team täglich verfolgen», sagt Flurina Held.

Sozusagen gleich über die Strasse –von der Hotelfachschule Thun ins Hotel –führte der Weg von Alexandra Ertle, die bereits sechsJahre im Seepark arbeitet. Während ihres Einsatzes an der Réception wurdeihr angeboten, nach dem Diplomsemester an der Hotelfachschule Thun als Kadermitarbeiterin und Leiterin Events und Veranstaltungenzurückzukehren. Seit Januar 2018 zeichnet sienun für den Gesamtbereich Events und Bankette sowie neu auch sämtliche Seminare und Konferenzen verantwortlich.

«Es ist ein tolles Spannungsfeld, um Anlässe von 2-370Personen perfekt zu gestalten, und dabei die verschiedenen Bedürfnisse von Geschäftskunden, Kulturveranstaltungen bis hin zu Familien-und Hochzeitsfeiern zu erkennen und individuell umzusetzen», beschreibtAlexandra Ertle ihre Aufgabe, die sie mit einem Team von vier Personen bewältigt. Auch sie ist neu ein Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung. (htr/og)