An der Winteruniversiade vom 21. bis 31. Januar 2021 werden die alpinen Skirennen auf dem Stoos im Kanton Schwyz ausgetragen. Nach dem Rückzug vom Hoch-Ybrig als Austragungsort freut sich der Geschäftsführer der Winteruniversiade 2021, Urs Hunkeler, mit dem Stoos einen attraktiven Ski Alpin-Austragungsort präsentieren zu dürfen: «Der Stoos ist für uns eine sehr gute Lösung. Einerseits ist es ein attraktives Skigebiet und andererseits können wir auf ein starkes und erfahrenes Team zählen.»

Die Winteruniversiade 
Die Winteruniversiade ist nach den Olympischen Spielen der grösste Multisport-Anlass im Winter. 2021 findet die 30. Austragung dieses Anlasses in der Zentralschweiz und der Lenzerheide statt. Die Durchführung ist ein gemeinsames Projekt der sechs Zentralschweizer Kantone Luzern, Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden und Zug sowie der Stadt Luzern. Das Programm vom 21. bis 31. Januar 2021 besteht aus zehn Sportarten, welche an sieben Austragungsorten stattfinden. Studierende zwischen 17 und 25 Jahren von über 540 Hochschulen aus 50 Ländern werden dabei in der Schweiz erwartet. Insgesamt nehmen am Event mehr als 2500 Personen teil.

Dieses neu gebildete lokale Organisationskomitee auf dem Stoos wird geleitet vom Schwyzer Ständerat und OK-Präsidenten der Ski Alpin Schweizer Meisterschaften 2019, Peter Föhn. Als Wettkampfleiter wird der technische Leiter der Ski Alpin Schweizer Meisterschaften 2019, Ueli Pfyl, amtieren. Für die Bereitstellung der Infrastruktur sind die Stoosbahnen zuständig.

Parallel Mixed Team Event als besonderes Highlight
Gemeinsam mit dem Leiter Sport der Winteruniversiade 2021, Karl Lustenberger, dem Weltverband FISU und weiteren Partnern hat das Team um Peter Föhn in den vergangenen Wochen im Detail die Machbarkeit einer Durchführung geprüft. «Wir sind dabei zum Schluss gekommen, dass wir hier ausgezeichnete Skirennen für die Winteruniversiade 2021 organisieren können», blickt Peter Föhn auf die intensiven, letzten Wochen zurück.

Ein wichtiger Erfolgsfaktor sei die kompakte Organisation der Wettkämpfe. So werden die Disziplinen Super-G, Riesenslalom, Slalom sowie die alpine Kombination auf der Franz-Heinzer-Piste durchgeführt. Einzig der Parallel Mixed Team Event wird nicht auf dieser Piste stattfinden. Dieser Wettkampf soll als Abendveranstaltung auf der Maggiweid direkt bei der Bergstation der Stoosbahn in unmittelbarer Nähe zum Dorf durchgeführt werden. «Das wird ein ganz besonderes Highlight», ist Bruno Lifart, Delegierter der Stoosbahnen AG, überzeugt.

«Starkes Bekenntnis zum Spitzensport»
Nachdem der Stoos bereits in einer früheren Projektphase als Austragungsort vorgesehen war, freut sich Bruno Lifart sehr, dass der grösste Multisport-Anlass für Studierende im Winter nun doch unter anderem auf dem Stoos stattfinden wird: «Für die Stoosbahnen ist das Engagement ein klares Bekenntnis zum Spitzensport.»

Gegenüber dem Frühjahr 2018 als man sich gegen  eine Organisation der Wettkämpfe entschieden hatte, habe sich einiges verändert: «Insbesondere konnten wir die neue Stoosbahn erfolgreich in Betrieb nehmen. Der Erfolg, den wir mit unserer steilsten Standseilbahn der Welt haben, gibt uns die Sicherheit, uns in neuen Projekten zu engagieren.»

«Das Schweizer Publikum und die internationalen Gäste erwartet damit im Januar 2021 ein attraktives Programm», so Andreas Barraud, Vorstandsmitglied des Vereins Winteruniversiade Luzern-Zentralschweiz 2021. Und der Schwyzer Regierungsrat führt aus: «Im Kanton Schwyz sind wir sehr glücklich, dass mit den alpinen Skirennen auf dem Stoos, spannende Wettkämpfe im Kanton austragen werden.»

Neuer Swiss-Ski Geschäftsführer engagiert
Involviert in die Organisation von gleich fünf Sportarten ist Swiss-Ski. Der neue Geschäftsführer Bernhard Aregger engagiert sich im Organisationskomitee der Winteruniversiade, um das grosse Know-how des nationalen Verbands einzubringen.

Über die Nomination des Stoos als Ski AlpinAustragungsort zeigt sich der Luzerner erfreut: «Mit dem Stoos konnte die Universiade einen sehr guten Austragungsort für die Schweizer Traditionssportart Ski Alpin finden.» (htr)


Sieben Austragungsorte in der Zentralschweiz und auf der Lenzerheide
Mit der Ernennung des Stoos als Austragungsortes sind nun sowohl die Sportstätten wie auch die Sportarten der Winteruniversiade 2021 final definiert:

Austragungsort

Sportstätte

Sportart(en)

Andermatt-Realp

Nordisches Zentrum Realp

Langlauf

Engelberg

Sporting Park

Curling

EngelbergJochpass 2222

Snowboard, Freestyle Skiing

Lenzerheide

Biathlon Arena Lenzerheide

Biathlon, Ski-OL

Luzern

Regionales Eiszentrum

Eiskunstlauf, Short Track

Stoos

Franz-Heinzer-Piste / Maggiweid

Ski Alpin

Sursee

Eishalle Sursee

Eishockey

Zug

Bossard Arena

Eishockey