Die SV Group zieht ein positives Fazit unter das Geschäftsjahr 2017. Man habe die strategische Positionierung und die Wettbewerbsfähigkeit weiter stärken können. Das habe sich in der Zunahme von zahlreichen Mandaten in der öffentlichen Gastronomie und im Messe-Catering gezeigt, wie die Gruppe anlässlich der Generalversammlung am 25. April mitteilte. Erstmals leitete Silvio C. Gabriel die Generalversammlung der SV Group.

Unter den neuen Mandaten für SV Schweiz befinden sich etwa die Stadiongastronomie der ZSC Lions Arena in Zürich und ein weiteres SPIGA Ristorante im Seedamm- Center in Pfäffikon (SZ). Auch das stadtbekannte Restaurant Güterhof und das angeschlossene «Park Casino» in Schaffhausen werden neu von SV Schweiz betrieben. Im östlichen Nachbarland ist SV Österreich seit Juli 2017 kulinarischer Partner des Messe- und Kongresszentrums in Salzburg.

Zudem habe man mit der erfolgreichen Eröffnung des ersten Moxy Hotels in Stuttgart einen Meilenstein für die Neuausrichtung von SV Hotel gelegt. Bis 2020 sollen sieben weitere «Moxys» eröffnet werden, fünf in Deutschland und je eines in Lausanne und Bern.

Erfolge in der Schweiz
Ein gestärktes Vertrauen der Kunden in SV Schweiz habe zu zahlreichen Vertragsverlängerungen geführt. Zusätzlich konnte SV Schweiz neue Mandate von namhaften Organisationen wie z.B. dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz oder der Universität Genf gewinnen. Dabei sei die Positionierung in der Schweiz mit diversen Massnahmen verstärkt worden. Die Gruppe nennt etwa das im Herbst eröffnete Take-away-Angebot Andiamo oder die Umstellung auf Fleisch aus artgerechter Haltung, welches Ende Dezember 2017 bereits 40 Prozent des Fleisches, das SV Schweiz in ihren Restaurants anbietet, ausgemacht habe. Bis Ende 2019 peile man 80 Prozent an.

Für SV Hotel war das Jahr ebenfalls erfolgreich. Die SV Group spricht von einem Rekordresultat, welches die guten Vorjahresergebnisse nochmals deutlich übertreffen konnte. Eine erfreuliche Steigerung habe das Renaissance Zürich Tower Hotel hingelegt. Das «La Pergola» in Bern habe gar sein Bestresultat erreicht. Mit dem Hotel Amaris in Olten nahm SV Hotel das erste eigene Hotel ins Portfolio auf.

Rücktritt im Verwaltungsrat
Werner Widmer, der dem Verwaltungsrat seit 2002 angehörte, hat auf eine Wiederwahl verzichtet. Zusammen mit Verwaltungsratspräsident Gabriel sowie den bisherigen VR-Mitgliedern Karin Lenzlinger Diedenhofen, Michele Bernasconi, Marcus Bernhardt und Insa Klasing zählt der Verwaltungsrat der SV Group fünf Mitglieder. (htr/pt)