Das Lokal verstehe sich als unkomplizierter Treffpunkt «für jung und alt» direkt am Rhein, mit viel Retrostil, nostalgisch und trotzdem modern und erfrischend, teilte das Restaurant am Dienstag mit. Die Küche besteche durch einfache Gerichte – schweizerisch, regional, urban und kreativ. Als Getränk werde unter anderem regionales Bier der Stadtmauer Brauer Brauerei in Basel angeboten.

Geführt wird das neue Lokal von Fabio Gemperli, seines Zeichens Geschäftsführer des «1777». Assistiert wird er von Pascal Holdener, seinem langjährigen Stellvertreter. Küchenchef ist Christoph Hartmann. Er ist ein ehemaliger Lehrling aus der bekannten «Teufelhof» Küche und habe einige Jahre den «Landhof Pratteln» geprägt. (htr/pt)