Mit 120 Gästen war das «8001» bei seiner Opening-Party voll besetzt. Nach dem Soft-Opening am 9. September, empfing das Team rund um Restaurantleiter Cedric Nake am vergangenen Donnerstagabend viel Publikum zur Eröffnungsfeier.

Aus der Küche wurden unkomplizierte, modern interpretierte Schweizer Gerichte aus regionalen und frisch verarbeiteten Produkten serviert. Die Gäste kosteten Swiss Tapas und Mini-Portionen, zusammengestellt aus Riesling Risotto mit Eierschwämmli, Älpler Magroni und Mano’s Hackbraten mit Morchelrahmsauce.

Das Restaurant 8001 mit Bar und Lounge vereint typisch Schweizerisches mit einem urbanen Lifestyle und soll in jeder Beziehung «eifach guet» sein, so die Initianten.

Das neue Restaurant im 3-Sterne-Hotel Leoneck liegt bei der Haltestelle Haldenegg, im Kreis 1 (8001 Zürich), dort wo bis Ende Juli das «Crazy Cow» war.

Anfang Januar übernahm die Fred Tschanz Gruppe, zu der auch das Walhalla Hotel, das Bauschänzli mit Biergarten und Restaurant sowie die Café Bar Odeon gehören, den Zürcher Betrieb und baute ihn in diesem Sommer zum Restaurant 8001 mit Bar und Lounge um.

Ohne Kitsch und Klischees soll es typisch Schweizerisches mit einem urbanen Lifestyle vermitteln und ist für lokale sowie Hotelgäste zugänglich. Gleichzeitig wurde auch die Hotel-Lobby renoviert, so dass ein neues Gesamtkonzept entstand. (htr/npa)