Die Coronavirus-Krise erschwert den Absolventinnen und Absolventen der Tourismusfachschulen den Einstieg ins Berufsleben beträchtlich. Um zu verhindern, dass der leidenschaftliche Tourismusnachwuchs die Zukunft in anderen Branchen suchen müssen, führt der Verband Schweizer Tourismusmanager (VSTM)  zusammen nationalen, touristischen Bildungsinstitutionen ein Online-Speed-Networking ein. Zu den Partnerschulen gehören IST Zürich, IST Lausanne, HFT Graubünden, HFT Luzern, SSSAT Bellinzona und der HSLU (Luzern) .

Der digitale Anlass hat zum Ziel, dass junge, aufstrebende Studienabgängerinnen und -abgänger Kontakte zu touristischen Unternehmen knüpfen, sich austauschen und von etablierten Touristikerinnen und Touristikern Tipps einholen können.

Die Unternehmen oder Organisatoren erhalten durch die Teilnahme die Chance auf motivierte Nachwuchstalente zu treffen und in unverbindlichen Gesprächen mit sich mit passenden Kandidaten für die Zukunft zu vernetzen.

Für diesen Event vom 6. und 7. Mai 2021 sucht der VSTM noch Tourismusplayer, die teilnehmen. Sie können sich bis zum 24. März hier anmelden.(Die Teilnahme ist für Unternehmen und Organisationen kostenlos.)

Ende März werden die angemeldeten Unternehmen auf der Website vstm.ch aufgeschaltet und die Studierenden der Partnerschulen haben die Möglichkeit, sich für einen der ausgeschriebenen Slots zu bewerben. Ende April erhalten die Unternehmen und Organisationen vom VSTM eine Liste mit den für die Slots eingetragenen Studierenden.

Mehr zum 1. VSTM-Speed-Networking